Die Polizei sucht nach Zeugen. Symbolfoto: Gentsch
Blaulicht

Kreis Stade: Unbekannter schießt Katze in den Kopf

10.12.2019

STADE. Ein Kater ist am Sonntag in Kutenholz einem Tierquäler in die Hände gefallen.

Vier Luftgewehrkugeln befanden sich im Körper von Lucky, wie ein Tierarzt feststellte. Zwei Kugeln müssen durch die Nasenlöcher geschossen worden sein.

Am Sonntag ließ seine Besitzerin den schwarz-weißen Kater gegen 19 Uhr aus dem Haus. Das Tier war im Bereich des Pappelweges in Kutenholz unterwegs und entfernt sich nie weit von seinem Heim.

Als Lucky gegen 23 Uhr nach Hause zurückkehrte, hatte er Verletztungen am Kopf. Seine Besitzerin vermutete zunächst, dass der Kater von einem Auto angefahren worden sein könnte. Am nächsten Tag fuhr sie mit Lucky zum Tierarzt. Bei einer Röntgenuntersuchung stellte der Veterinär fest, dass sich vier Luftgewehrkugeln im Körper des Tieres befanden. Zwei der Kugeln müssen nach Angaben des Tierarztes durch die Nasenlöcher in den Kopf geschossen worden sein. Dazu muss Lucky festgehalten worden sein. Der Kater hat an allen Pfoten Abwehrverletzungen. Lucky wird heute in einer Tierklinik in Sottrum operiert.

Hinweise nimmt die Polizei in Fredenbeck unter Telefon (0 41 49) 93 39 70 entgegen.

Lesen Sie auch...
Betreutes Wohnen

Dorum: Rollstuhlfahrerin erleidet schwerste Brandverletzungen

24.01.2020

WURSTER NORDSEEKÜSTE. Am Freitagvormittag ist in einem Zimmer einer Einrichtung für betreutes Wohnen in Dorum gegen 10.30 Uhr ein Feuer ausgebrochen.

Jugendlicher im Verdacht

Wieder Gegenstand von A27-Brücke geworfen: Täter geschnappt

23.01.2020

KREIS CUXHAVEN. Nachdem Unbekannte erst am Montag einen Gegenstand von einer Brücke in Bremerhaven auf die A27 geworfen hatten, gab es am Mittwochabend erneut einen Zwischenfall an der Autobahn.

Frau in Gewächshaus abgelegt

Stade: Ehemann nach Mord zu lebenslanger Haft verurteilt

23.01.2020

GROßENWÖRDEN/STADE. Der 54-Jährige, der vor gut einem Jahr in Großenwörden seine Frau getötet und im Gewächshaus abgelegt hatte, muss voraussichtlich lebenslang in Haft. Am Mittwochvormittag sprach ihn die 13. Große Strafkammer des Landgerichtes in Stade des Mordes schuldig.

Verkehrsunfall

Transporter prallt auf K76 bei Stade gegen Baum

23.01.2020

KREIS STADE. Glück im Unglück hatte ein Mann aus Heeslingen.