Polizeibeamte stoppten die Autofahrerin. Symbolfoto: Seeger/dpa
Schneckentempo

Kuriose Begründung: Autofahrerin eiert mit 15 km/h über die A27

23.10.2019

KREIS CUXHAVEN. Im "Schneckentempo" war eine 63-Jährige aus der Gemeinde Beverstedt auf der A27 unterwegs. Die Frau fuhr am Dienstag gegen 11.30 Uhr mit ihrem VW Golf von Cuxhaven nach Bremerhaven.

Solidarisierungs-Aktion

Nach Angaben der Polizei fuhr die 63-Jährige gerade einmal mit 15 km/h über die Autobahn. Die Frau habe erklärt, sie wolle sich dadurch mit den Traktorfahrern der Agrar-Demo solidarisieren.

Keine Verletzten

Zu einem Unfall kam es nicht. Wer aber durch die langsame Fahrt gefährdet wurde, wendet sich an die Polizei Geestland unter Telefon (0 47 43) 92 80.

Lesen Sie auch...
Justiz

Cuxhavener vor Gericht: 31-Jähriger will nicht gefahren sein

von Kai Koppe | 31.05.2020

CUXHAVEN/STADE. Vor dem Landgericht Stade versucht ein Cuxhavener, gegen ein Urteil des Amtsgerichts vorzugehen. Es geht um eine Trunkenheitsfahrt.

Polizei

Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

30.05.2020

HEMMOOR. Bei einem Motorradunfall wurde ein 79 Jahre alter Cuxhavener am Sonnabend in Hemmoor lebensgefährlich verletzt.

Schifffahrt

Dichtes Gedränge auf der "Alten Liebe"

von Jens Potschka | 30.05.2020

CUXHAVEN. Das Bild passt so gar nicht in die aktuelle Zeit: Als am vergangenen Freitagabend der Kreuzfahrtriese "Mein Schiff 3" gegen 18 Uhr vom Steubenhöft ablegte, verfolgten Hunderte von "Sehleuten" das Geschehen direkt von der Alten Liebe aus. Viele Passanten standen dicht gedrängt nebeneinander und hatten dem Vernehmen nach nicht einmal eine Schutzmaske auf.

Besuche wieder erlaubt

Cuxhaven: Strenge Corona-Regeln für Besuche in Helios-Kliniken

von Maren Reese-Winne | 30.05.2020

CUXHAVEN. Ab dem 3. Juni können Kranke in den Helios-Kliniken Cuxhaven und Sahlenburg wieder Besuch empfangen - unter strengen Corona-Auflagen.