Strengere Vorschriften für den längeren Lagerzeitraum von Gülle und Mist als betriebseigene Düngemittel verlangen den Landwirten zusätzliche Investitionen ab. Foto: Reinhardt
Agrar-Subventionen

Land gibt Bauern Geld für Gülle-Lager

28.07.2019

KREIS CUXHAVEN. Strengere Vorschriften für den längeren Lagerzeitraum von Gülle und Mist als betriebseigene Düngemittel verlangen den Landwirten zusätzliche Investitionen ab.

Das Land greift jetzt die Forderung der Bauern auf und fördert den Bau zusätzlicher Lagerstätten. Mit einem Gesamtvolumen von zehn Millionen Euro soll der Bau neuer Wirtschaftsdüngerlager oder Lagerplatten für Stallmist unterstützt werden.

Damit sollen die Landwirte die strengeren Vorschriften der Düngevorschriften erfüllen und unterstützt werden, damit sie den Wirtschaftsdünger noch passgenauer auf ihren Flächen ausbringen können, teilt der Landvolk-Pressedienst mit. Auch in Ackerbauregionen, wo Gülle oder Stallmist aus Tierhaltungsbetrieben den Humusgehalt der Böden verbessern kann, fehlen demnach viele entsprechende Lagermöglichkeiten, um den Dünger zum richtigen Zeitpunkt verfügbar zu haben. "Auf die Verschärfungen der Düngegesetzgebung müssen unsere Landwirte mit erheblichen Investitionen reagieren, dieser Bedarf geht weit über das Fördervolumen von derzeit zehn Millionen Euro hinaus", so der Landvolkverband, der weitere Zuschüsse fordert.

Neben den eigentlichen Lagerstätten gibt es auch die Fördermöglichkeit für Technik beim Befüllen oder Entnehmen, die Logistik um das Güllelager wie Vorplatz oder Überdachung und auch Ausgaben für entsprechende Gutachten sowie Baudienstleistungen.

Betriebe mit mehr als zwei Großvieheinheiten je Hektar müssen Abnahmeverträge für ihre Gülle vorlegen. Die Fördersumme ist auf 35 Prozent des Gesamtvolumens begrenzt, die Investition muss mindestens 25 000 Euro betragen und darf netto maximal 200 000 Euro erreichen. (lpd)

Lesen Sie auch...
Häfen

Trotz Corona-Krise: Exportgeschäft in Bremerhaven legt zu

31.05.2020

BREMERHAVEN. Die bremischen Häfen konnten im ersten Quartal dieses Jahres trotz der bereits beginnenden Coronakrise ihren Gesamtumschlag im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern.

Einzelhandel in Sorge

Schließung? Spekulationen um Karstadt in Bremerhaven

29.05.2020

BREMERHAVEN. Spekulationen um Karstadt in Bremerhaven: Folgt die Schließung. Die Einzelhändler sind in Sorge. Denn das Warenhaus sorgt für Umsatz in der gesamten Innenstadt.

Bau bleibt krisenfest

Baubranche im Kreis Cuxhaven: Viele Aufträge - trotz Corona

19.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Der Bau bleibt krisenfest: Während die Corona-Pandemie ganze Wirtschaftszweige lahmlegt, ist auf Baustellen im Kreis Cuxhaven weiter viel zu tun. 

Biotechnologieunternehmen

Corona: Cuxhavener Firma hilft bei Impfstoff-Entwicklung

18.05.2020

CUXHAVEN. Das in Cuxhaven ansässige Labor-Unternehmen Vibalogics arbeitet in der Corona-Krise mit einem der weltweit führenden Pharmakonzerne zusammen.