Land will bessere Tierschutzkontrollen auf Bauernhöfen

22.07.2018

Hannover (dpa/lni) - Das Land Niedersachsen will die Tierschutzkontrollen auf den Bauernhöfen verbessern. Das geht aus einer Antwort des Landwirtschaftsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Grünen im Landtag zu Tierschutzkontrollen in der Landwirtschaft hervor. Grundsätzlich sei das gegenwärtige Kontrollsystem wirksam. «Allerdings besteht nach Ansicht der Landesregierung Verbesserungspotenzial in qualitativer und quantitativer Hinsicht», schreibt das Ministerium. So sollten Veterinäre auch die in den Tierkörperbeseitigungsanstalten angelieferten Kadaver auf Verletzungen und Krankheiten untersuchen und im Verdachtsfall bei den betreffenden Landwirten kontrollieren. Dazu müsste aber erst das Tierschutzgesetz geändert werden.

 Kleine Anfrage Landtag

 Kleine Anfrage Bundestag

Lesen Sie auch...

Kasse muss keine Brustentfernung wegen Krebsangst bezahlen

16.09.2019

Celle (dpa/lni) - Die gesetzliche Krankenversicherung muss keine Entfernung der Brustdrüsen samt Rekonstruktion mit Implantaten wegen Krebsangst bezahlen. Das hat das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen (LSG) …

Bericht: Immer mehr Einser-Abiturienten in Niedersachsen

16.09.2019

Berlin (dpa) - In Niedersachsen ist der Anteil an Abiturienten mit einem Einserschnitt laut einem Zeitungsbericht in den vergangenen zehn Jahren gestiegen. Erreichten 2008 …

Siemens Gamesa soll wesentliche Teile von Senvion übernehmen

16.09.2019

Hamburg (dpa) - Der deutsch-spanische Anlagenbauer Siemens Gamesa soll wesentliche Teile des insolventen Windanlagenbauers Senvion übernehmen. Dabei handele es sich um ausgewählte europäische Service- …

VW einigt sich mit Sammelklägern in Australien

16.09.2019

Wolfsburg/Melbourne (dpa) - Der Volkswagen-Konzern hat sich mit Sammelklägern in Australien grundsätzlich auf einen Vergleich geeinigt und will damit einen weiteren Rechtsstreit aus dem …