Wer aktuell Wasser aus der Medem schluckt, muss mit gesundheitlichen Schäden wie Darm- und Magenerkrankungen rechnen. Symbolfoto: Picasa
Auch keine Wasserentnahme

Landkreis Cuxhaven warnt vor Baden in der Medem: Gesundheitliche Schäden drohen

14.07.2021

KREIS CUXHAVEN. Wer Wert auf seine Gesundheit legt, sollte derzeit weder in der Medem baden noch Wasser aus dem Fluss entnehmen.

Der Landkreis Cuxhaven gab am Mittwochnachmittag eine Pressemitteilung heraus, in der die Behörde vom Baden sowie vor der Wasserentnahme aus der Medem abrät. "Es drohen unter anderem gesundheitliche Schäden für Mensch und Tier", heißt es in dem Statement.

Leckage in der Leitung

Am Sonntag sei an der Druckrohrleitung von Neuenkirchen nach Otterndorf eine Leckage gemeldet worden. "Die Leckage konnte unverzüglich behoben werden", versichert der Landkreis. Während der Havarie seien nach internen Berechnungen der Samtgemeinde Land Hadeln aber bis zu 1500 Kubikmeter Abwasser in die Medem abgeflossen.

Betroffen ist der Abschnitt der Medem von Neuenkirchen bis zur Mündung in die Nordsee. Ein Abfluss des verschmutzen Wassers in die Nordsee erfolge derzeit nicht, heißt es vonseiten des Landkreises. Untersuchungen des Wassers durch die untere Wasserbehörde und des Gesundheitsamtes des Landkreis Cuxhaven liefen bereits und würden engmaschig fortgeführt.

Darm- und Magenerkrankungen

Solange sich das kontaminierte Wasser in der Medem befindet, rät der Landkreis dringend davon ab, in der Medem zu baden oder auch Wasser zu entnehmen: "Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Wasser große Mengen Fäkalkeime befinden. Diese können beispielsweise schwere Darm- und Magenerkrankungen auslösen."

Weitere Informationen und ein ausführlicher Bericht folgen.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Spannendes Rennen

Kampf ums Rathaus in Hemmoor: Alle Infos zur Bürgermeister-Stichwahl

von Egbert Schröder | 24.09.2021

HEMMOOR. Das Kopf-an-Kopf-Rennen geht in die nächste Runde: Am Sonntag ist Stichwahl in der Samtgemeinde Hemmoor, wenn es um die Frage geht: Wer wird Bürgermeister/in?

Kurioser Grund

Wingst: Jugendlicher sorgt für Feuerwehreinsatz - aber nicht mit einem Brand

23.09.2021

WINGST. Ein Feueralarm hat die Brandschützer zur Wingster Jugendherberge gelockt. Grund für den Alarm war allerdings alles andere als ein Brand.

Molkerei Lamstedt

Lamstedt: Es brodelt kräftig in den Reihen der Milcherzeuger

23.09.2021

LAMSTEDT. Bei der Hauptversammlung der Molkerei Lamstedt ging es heiß her. Dabei sah es ursprünglich nicht danach aus.

Insolvenzverfahren

Bahnhofsbesitzer in Cadenberge und Projektentwickler in Cuxhaven ist pleite

von Wiebke Kramp | 23.09.2021

CADENBERGE. Für diesen Geschäftsmann aus dem Kreis Cuxhaven sieht es zappenduster aus: Über das Vermögen von Harro Taube aus Cadenberge ist Anfang des Monats das Insolvenzverfahren eröffnet worden.