Gesellschaft

Landwirt aus Kleinwörden gewinnt Jahres-Tankguthaben

13.06.2019

KLEINWÖRDEN. So sieht ein glückliches Gesicht aus: Der Hobby-Landwirt Sascha Koppelmann aus Kleinwörden hat ein Jahres-Tankguthaben im Wert von 5000 Euro gewonnen.

Seit einigen Jahren fährt Sascha Koppelmann nun schon regelmäßig mit seinem VW Golf bei der Hem-Tankstelle in Hechthausen vor. Mit an Bord: drei Benzinkanister á 20 Liter im Kofferraum, die er bis obenhin befüllt. Das Benzin braucht er für den Trecker zuhause auf dem Hof in Kleinwörden, denn: Koppelmann ist Landwirt aus Leidenschaft.

"Den Hofbetrieb haben meine Großeltern Ende der neunziger Jahre eingestellt", erzählt der sympathische 27-Jährige, der sich selbst als "keinen großen Redner" bezeichnet - und doch erfährt man eine ganze Menge über ihn. So wurde ihm die Landwirtschaft quasi in die Wiege gelegt. "Ich hab' schon als Kind immer auf dem Hof mit angepackt, und fand das auch nie schlimm - ganz im Gegenteil", erinnert sich Koppelmann. "Und ich hätte es auch wirklich klasse gefunden, hauptberuflich in die Landwirtschaft zu gehen und den Hof weiterzuführen." Leider seien die gesetzlichen Auflagen, die hierfür einzuhalten seien, heutzutage immer schwerer zu stemmen.

Stattdessen arbeitet Koppelmann nun schon seit zehn Jahren in einem Lamstedter Lohnunternehmen. Dem Hofleben hat er aber nicht komplett den Rücken gekehrt: Vor zwei Jahren erfüllte er sich einen großen Wunsch und kaufte zwei Simmentaler Fleckviehrinder als Kälber, "Merle" und "Luna": "Die beiden sind wirklich total handzahm", freut sich Sascha Koppelmann.

Für den 27-Jährigen ist die Landwirtschaft ein "toller Ausgleich" zu seinem Beruf, ohne die er sich sein Leben nicht vorstellen könne. "Für mich sind die Rinder und der Hof das perfekte Hobby", schwärmt Koppelmann. "Ich hab' da richtig Lust zu und bin darüber hinaus immer viel draußen an der frischen Luft - wenn mir dagegen Freunde erzählen, dass sie Stunden mit Zocken am Computer verbracht haben, kann ich manchmal nur mit dem Kopf schütteln", lacht er.

Und es gibt Anlass zu Freude: Im Herbst kommt Koppelmann seinem Traum, eigene Rinder zu züchten, noch einen Schritt näher, denn im November werden seine beiden Fleckviehrinder erstmals kalben. "Dann wächst meine kleine Herde endlich - da kommt das Tankguthaben gerade recht."

Als einer von drei Glückspilzen wurde der Hobby-Landwirt bei dem bundesweiten Gewinnspiel der Tankstellenkette "Hem" ausgelost. Der Preis: Ein Jahr lang kostenlos tanken im Gesamtwert vom 5000 Euro. Zwischen Anfang Februar und Ende April konnten die Kunden am Gewinnspiel teilnehmen, indem sie einen Aufkleber an ihrer Heckscheibe befestigten und ein Foto davon auf Facebook, Instagram oder auf der Internetseite des Tankstellenbetreibers "Deutsche Tamoil" posteten.

"So einen Aufkleber gab's für jeden Kunden, auch für Sascha", erzählt Silke Seehawer, seit 18 Jahren Tankstellenpartnerin in Hechthausen. "Ich kenne ihn schon seit Jahren und freue mich sehr für ihn - es hätte keinen Besseren treffen können."

Der Meinung ist auch Kim Christian Müller, Bezirksleiter im Vertrieb. Er war ebenfalls zur feierlichen Übergabe der Tankkarte erschienen. "Wir freuen uns wirklich sehr, dass Sascha das Glück hold war - dann bezahlen wir so einen Betrag sogar richtig gerne", so Müller augenzwinkernd.

CNV-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
Nach Corona-Pause

Ausgeklügelter Plan: Fast wieder "Normalbetrieb" in Cadenberger Kita

01.07.2020

CADENBERGE. In der täglichen Betreuung der St.-Nicolai-Kindertagesstätte in Cadenberge sind derzeit rund 90 Prozent der Kinder - dank eines ausgeklügelten Plans.

Carport vernichtet

Brand in Bülkau: Feuer durch selbstmontierte Solaranlage

01.07.2020

BÜLKAU. Zu einem vernichtenden Brand ist es durch eine selbstmontierte Solaranlage in Bülkau gekommen. Das Feuer richtete am späten Dienstagnachmittag hohen Schaden an einem Carport-Komplex an.

Fahrer nicht angeschnallt

Hedendorf: Schwerer Autounfall auf der B 73

30.06.2020

HEDENDORF. Aus bislang ungeklärter Ursache ist der Fahrer eines BMW am Montagmittag in Hedendorf von der Straße abgekommen.

Zwischen Cuxhaven und Stade

Tödlicher Zugunfall in Hemmoor: Mann stirbt bei Bahnunglück

30.06.2020

HEMMOOR. Auf der Strecke zwischen Stade und Cuxhaven kam es am Dienstag zu einem tödlichen Unfall.