Albert Schulte to Brinke, Präsident des niedersächsischen Landvolks, spricht bei einer Versammlung. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild

Landwirte besorgt über Schweinepest-Ausbruch in Polen

10.12.2019

Hannover (dpa/lni) - Angesichts jüngster Fälle von Afrikanischer Schweinepest in Westpolen sprechen sich Landwirte für weitere Schutzmaßnahmen in Polen und Deutschland aus. In Polen …

Hannover (dpa/lni) - Angesichts jüngster Fälle von Afrikanischer Schweinepest in Westpolen sprechen sich Landwirte für weitere Schutzmaßnahmen in Polen und Deutschland aus. In Polen sei eine konsequente Einzäunung der betroffenen Gebiete notwendig, forderten Landvolk-Präsident Albert Schulte to Brinke und der Vorsitzende der Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands, Heinrich Dierkes, am Dienstag in einer gemeinsamen Mitteilung.

To Brinke und Dierkes verwiesen auf Erfahrungen aus Belgien und Tschechien, wo die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) unter Wildschweinen mit Schutzzäunen wirksam verhindert worden sei. Sollte Polen solche Zäune nicht so schnell wie möglich aufstellen, müsse Brandenburg für Schutzzäune dort sorgen, wo die polnischen Ausbruchsgebiete an Deutschland grenzen.

Niedersachsen müsse nach dem Vorbild Nordrhein-Westfalens eine Wildtierseuchen-Vorsorge-Gesellschaft gründen, forderten to Brinke und Dierkes. Diese könnte als eine Art Generalunternehmer alle erforderlichen Maßnahmen bei einem möglichen ASP-Fall in Niedersachsen organisieren.

Die für Menschen ungefährliche Afrikanische Schweinepest ist für Tiere hochansteckend und meist tödlich. Im Falle eines Ausbruchs im Wildschweinbestand in Deutschland würde mit einem Schlag der Schweinefleischhandel mit Nicht-EU-Ländern wegfallen. Außerdem steigt die Gefahr, dass die Krankheit dann auch in Hausschweinbestände eingeschleppt wird.

Lesen Sie auch...

18 Jahre alte Radfahrerin tödlich verunglückt

17.01.2020

Osnabrück (dpa/lni) - Bei einem Verkehrsunfall ist am Freitagnachmittag in Osnabrück eine junge Radfahrerin ums Leben gekommen. Offenbar wurde die 18-Jährige von einem Lastwagen …

Waffenfund bei Durchsuchung nach gestohlenen Laptops

17.01.2020

Hannover (dpa/lni) - Anstelle von zwei gestohlenen Laptops hat die Polizei bei einer Durchsuchung eines Restaurants in Hannover diverse Waffen gefunden. Die Ermittler fanden …

Hallenproblem gelöst: Basketball-Finale nach Eishockey-Spiel

17.01.2020

Berlin (dpa) - Die Hallenprobleme um das Finale im deutschen Basketball-Pokal zwischen Alba Berlin und den EWE Baskets Oldenburg sorgen für einen ungewöhnlichen Doppelpack in …

Umstrittenes Tierversuchslabor LPT muss schließen

17.01.2020

Neue Heimat für Labortiere gesucht: Noch 96 Hunde brauchen eine Bleibe, weil die Behörden die Anstalt in Mienenbüttel dicht machen. Andere Hunde und Katzen sind bereits versorgt. Ganz so viel Glück haben die Affen aber nicht.