Die Landwirtschaft biete viele Perspektiven. Das betont der Landvolkverband mit Blick auf den Ausbildungsmarkt. Foto: Pleul
Ausbildung

Landwirtschaft im Kreis Cuxhaven braucht Nachwuchs

06.08.2019

KREIS CUXHAVEN. Die Landwirtschaft biete viele Perspektiven. Das betont der Landvolkverband mit Blick auf den Ausbildungsmarkt.

Zum Start des neuen Ausbildungsjahres konnten Unternehmen und Behörden im Landkreis Cuxhaven insgesamt 406 Stellen für Auszubildende nicht besetzen. Gleichzeitig sind immer noch 447 Jugendliche im Kreisgebiet auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. In den grünen Berufen bleibe die Zahl der Auszubildenden auf "einem hohen Niveau", meint das Landvolk. Fast jeder dritte Auszubildende auf den Höfen stamme heute nicht selbst aus der Landwirtschaft, betont der Verband, der um junge Menschen wirbt, die aktuell noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind.

Im vergangenen Jahr waren nach Angaben der Landwirtschaftskammer niedersachsenweit 1872 Ausbildungsverträge mit dem Berufswunsch Landwirt vom ersten bis zum dritten Lehrjahr registriert.

80 junge Menschen absolvieren in Niedersachsen aktuell eine Ausbildung zur Werkerin oder zum Werker, als Fachkraft Agrarservice werden rund 200 Berufseinsteiger ausgebildet. Auf der Internetseite www.talente-gesucht.de können sich Schulabgänger über die 14 grünen Berufe informieren, nur als angehender Winzer oder Brenner lässt sich im Agrarland Niedersachsen kein Ausbildungsbetrieb finden.

Die Seite informiert nicht nur über die Berufsfelder, sondern auch die Ausbildungsbetriebe und nennt die Adressen der Ausbildungsberater.

Die Kammer sieht weiter Bedarf für angehende Landwirtinnen und Landwirte. Die Höfe sind gewachsen und benötigen familienfremde Arbeitskräfte. Zudem werden heute Tarifverträge mit den Arbeitszeiten strikter eingehalten und erfordern einen höheren Personalbestand.

Begeisterung für Natur, Technik und Umwelt sowie die in der Lebensmittelerzeugung notwendige Verantwortung sind Voraussetzungen für die Arbeit in der Landwirtschaft. (lpd)

Lesen Sie auch...
Verband

Elbe-Weser: Milchkontrollverein geht Fusion ein

22.02.2020

KREIS STADE/KREIS CUXHAVEN. Er war einer der letzten kleinen Milchkontrollvereine in Niedersachsen, nun hat er sich aufgelöst und dem großen Milchkontrollverband Elbe-Weser angeschlossen.

Zukunft ungewiss

Restaurantkette "Nordsee": Gewerkschaft erwartet Kündigungen

21.02.2020

BREMERHAVEN. Die Zukunft der Restaurantkette "Nordsee" in Bremerhaven ist weiterhin ungewiss. Das berichtet aktuell die Nordsee-Zeitung.

Deal abgeschlossen

Real an Finanzinvestor verkauft: So geht es jetzt weiter

19.02.2020

KREIS CUXHAVEN. Der Handelskonzern Metro hat nach monatelangem Tauziehen endlich den Verkauf seiner angeschlagenen Supermarktkette Real unter Dach und Fach gebracht.

Filiale in Cuxhaven-Altenwalde

Bremervörder Unternehmen Geti Wilba meldet Insolvenz an

17.02.2020

BREMERVÖRDE. Ein Bremervörder Traditionsunternehmen befindet sich offensichtlich in wirtschaftlicher Schieflage: Die Geti Wilba GmbH & Co. KG hat Insolvenzantrag gestellt.