Nach einem Leichenfund in Zeven ermittelt jetzt die Mordkommission. Foto: Gentsch/dpa
Leiche

Leichenfund in Zeven: Mordkommission ermittelt

26.06.2020

ZEVEN. Nach einem Leichenfund in Zeven hat die Polizei eine Mordkommission eingerichtet.

Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse gehen die Ermittler davon aus, dass der Tote Opfer eines Tötungsdelikts geworden ist. Der Leichnam des 27-Jährigen werde derzeit in der Rechtsmedizin Hamburg untersucht, teilte die Polizei am Freitag mit.

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Zahlreiche Verletzungen am Toten

Der Mann war am Donnerstagmittag in seiner Wohnung in einem Mehrparteienhaus gefunden worden. Sein Arbeitgeber hatte sich zuvor besorgt bei der Polizei gemeldet, weil der Mann nicht zum Dienst erschienen war. Laut Polizeibericht wies der Körper beim Auffinden zahlreiche Verletzungen auf. Die Hintergründe sind aber noch unklar. (dpa)

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
Nachwuchskünstler

Cuxhaven: Große Kunst-Ausstellung im Alten Fischereihafen

von Jens Potschka | 10.08.2020

CUXHAVEN. Es ist die erste große Ausstellung im Alten Fischereihafen im Jahr 2020, in dem so vieles ganz anders ist als gewohnt.

Abschluss

Cuxhaven: Examen und Neustart für Altenpflege-Fachkräfte

10.08.2020

CUXHAVEN. 17 frisch examinierte Altenpflege-Fachkräfte sind Ende Juli in der Berufsfachschule für Pflege des Paritätischen Cuxhaven nach erfolgreich bestandener Prüfung verabschiedet worden.

Bildung

Helios Cuxhaven: Erster Jahrgang der Pflegefachkräfte startet

10.08.2020

CUXHAVEN. Am Helios-Bildungszentrum in Cuxhaven ist jetzt der erste Jahrgang in seine Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann gestartet.

Corona-Lagebericht

Zwei neue Infektionsfälle im Kreis Cuxhaven

von Redaktion | 10.08.2020

KREIS CUXHAVEN. In der Samtgemeinde Hemmoor und in der Stadt Cuxhaven hat es zwei neue bestätigte Corona-Infektionen gegeben, wie der Landkreis Cuxhaven am Montag mitgeteilt hat.