Auf der Bundesstraße 73 kollidierte ein Pkw mit einem Lkw. Die Fahrbahn ist derzeit komplett gesperrt. Foto: Beneke
Blaulicht

Lkw und Auto kollidieren auf B 73: Frau schwer verletzt

23.05.2019

STADE. (Update): In Stade auf der B 73 hat es am Mittwochnachmittag einen Verkehrsunfall gegeben, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde.

Ein Lkw und ein Pkw waren auf Höhe der Harsefelder Straße miteinander kollidiert. Eine 76-jährige Autofahrerin aus Jork ist am Mittwochnachmittag mit ihrem Ford S-Max in Stade auf der B 73 kurz vor der Abfahrt Harsefelder Straße aus ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr geraten und mit einem Scania-Sattelzug kollidiert. Der Van rutschte in den Seitenraum und verfehlte dort nur knapp einen massiven Baumstamm. Die Frau erlitt schwere Verletzungen. Sie kam ins Stader Elbe Klinikum. Der polnische Lkw-Fahrer (50) blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden. Beide Züge der Stader Feuerwehr, der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes mit zwei Rettungswagen, ein Notarzt des Stader Elbe Klinikums sowie Beamte der Stader Polizeiinspektion waren im Einsatz. Die Rettungskräfte betreuten die Schwerverletzte im Rettungswagen. Sie war ansprechbar, sagte Feuerwehr-Einsatzleiter Wilfried Sprekels. Die Feuerwehrleute streuten auslaufende Betriebsstoffe ab und halfen bei den Aufräumarbeiten. Die Polizeibeamten dokumentierten die Spuren des Unfalls und befragten Zeugen. Am Abend wurden die Fahrzeugwracks abgeschleppt. Die B 73 musste zeitweise voll und später halbseitig gesperrt werden. Im Feierabendverkehr kam es zu langen Rückstaus in beide Richtungen. Auch im Stadtgebiet kam es in Folge des Unfalls zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen. Ärgerlich: Autofahrer fuhren auf die Gegenfahrbahn, um die B 73 zu verlassen und behinderten dabei anrückende Feuerwehrfahrzeuge. Es kam zu waghalsigen Wendemanövern. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (0 41 41) 10 22 15 bei der Polizei zu melden. (bene)

Lesen Sie auch...
Verkehrsunfall auf L 118

Tödlicher Unfall im Kreis Cuxhaven: Ermittlungen dauern weiter an

von Marcel Kolbenstetter | 23.08.2019

KREIS CUXHAVEN. Nach dem schweren Verkehrsunfall am Donnerstag auf der Landesstraße 118, bei dem ein 59-jähriger Lkw-Fahrer ums Leben kam, ermittelt die Polizei weiterhin, warum der Lkw mit einem Baum kollidierte.

Vor Gericht

Vergewaltigung in Loxstedt: Zwei junge Männer verurteilt

23.08.2019

KREIS CUXHAVEN. Das Urteil ist eindeutig: Das Amtsgericht Geestland sah es als erwiesen an, dass zwei junge Loxstedter eine Bremerhavenerin vergewaltigt haben. Dafür müssen sie ins Gefängnis.

Zahl gestiegen

193 Verkehrstote im ersten Halbjahr in Niedersachsen

22.08.2019

KREIS CUXHAVEN. Im Gegensatz zum Bundestrend ist die Zahl der Verkehrstoten in Niedersachsen im ersten Halbjahr gestiegen.

Geistig behinderte Frau

Mit Badewasser verbrüht: Schmerzensgeld für Bremerhavenerin?

22.08.2019

BREMERHAVEN. Eine geistig behinderte Frau aus Bremerhaven kann auf Schmerzensgeld von ihrem Wohnheim hoffen.