Rettungskräfte waren am Mittwochmorgen in Lüdingworth im Einsatz. Foto: Weigel
Blaulicht

Lüdingworth: Linienbus wegen Feuer im Radkasten ausgefallen

von Thomas Sassen | 24.10.2018

LÜDINGWORTH. Schreck in der Morgenstunde für eine 45 Jahre alte Busfahrerin der KVG.

Sie hatte ihren extra langen Bus gegen 8.45 Uhr an der Haltestelle vor der Jacobi-Kirche gerade angehalten, als ein Fahrgast Qualm im vorderen Bereich des Fahrzeugs entdeckte. Alle Fahrgäste waren schon ausgestiegen. "Eine Gefahr hat in diesem Moment für niemanden bestanden", sagte die Fahrerin, als sie in sicherer Entfernung die Löscharbeiten der herbeigerufenen Feuerwehr verfolgte. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Lüdingworther Wehr machten sich sofort daran, den Reifen, die Bremse und den Radkasten zu kühlen, aus dem kurz zuvor noch Flammen empor gestiegen waren. Dank der schnellen Hilfe konnte größerer Schaden am Bus verhindert werden. Wenig später hätte das gesamte Fahrzeug schon in Flammen stehen können. Außerdem wurden keine Personen verletzt. Für das technische Personal der KVG bestand die Aufgabe nun darin, möglichst schnell einen Ersatzbus auf die Strecke zu bringen, was dann auch gelang. Die Fahrgäste mussten dennoch Verspätung in Kauf nehmen, bevor sie ihre Fahrt fortsetzen konnten.

Thomas Sassen

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

tsassen@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Festival

Metalcore aus Schweden beim Deichbrand dabei

25.02.2020

WANHÖDEN/CUXHAVEN. Dienstag: Zweiter Tag der Woche, zweite Band in dieser Woche für das Deichbrand-Festival. Aus Schweden reist im Sommer die Metalcore-Band "Imminence" ins Cuxland an.

Bund und Land mit im Boot

Cuxhaven: Millionen für die neue Kita in Süderwisch

von Maren Reese-Winne | 25.02.2020

CUXHAVEN. Die Stadt Cuxhaven kann über Post erfreulichen Inhalts berichten: den endgültigen Zuwendungsbescheid der Investitions- und Förderbank Niedersachsen.

Blaulicht

+ + Aus dem Polizeibericht + +

25.02.2020

Am Montag ereignete sich um kurz vor 9 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Drangstedter Straße in Bad Bederkesa. Die Höhe des Schadens: 8000 Euro.

NATO-Großmanöver

Nordholzer Marineflieger jagen U-Boote im Mittelmeer

25.02.2020

NORDHOLZ/CATANIA. In dieser Woche beginnt das NATO-Großmanöver "Dynamic Manta" im Mittelmeer. Mit dabei sind insgesamt 72 Nordholzer Marineflieger mit dem deutschen Seefernaufklärer "Orion".