Die Feldmaus fühlt sich im Kreis Cuxhaven wohl. Als Grund für die Plage gilt der sehr trockene Sommer und der ausbleibende Winter. Foto: Steffen/dpa
Grünlanderneuerung

Mäuseplage im Kreis Cuxhaven: Niedersachsen entschädigt Landwirte

13.02.2020

KREIS CUXHAVEN. Nach der Feldmausplage in Niedersachsen mit bis zu 150.000 Hektar zerstörten Grünlands will Niedersachsen Landwirte entschädigen. 

Betroffene Betriebe aus allen Regionen Niedersachsens könnten Anträge auf Grünlanderneuerung stellen, teilte das Umweltministerium in Hannover mit. In der nächsten Woche stehe bei der Landwirtschaftskammer ein Antragsformular für eine differenzierte Abwicklung der Fälle zur Verfügung.

Futterknappheit bedroht Existenz

Die Mäuseplage habe bei den Milchviehbetrieben zu einer existenzbedrohenden Futterknappheit geführt, erklärte das Ministerium. Deshalb müsse den Landwirten zügig geholfen werden.

Trockener Sommer und kein Winter

Als Grund für die Feldmausplage wurde der sehr trockene Sommer und der ausbleibende Winter genannt. Nach Angaben des Landesbauernverbandes hat es eine solche Massenvermehrung von Mäusen zuletzt in den 1970er und 1980er Jahren gegeben. (dpa)

Lesen Sie auch...
Wirtschaftsausschuss

Diskussion um Zahl der Grundzentren in Land Hadeln

von Christian Mangels | 28.02.2020

IHLIENWORTH. Drei Grundzentren gibt es in der Samtgemeinde Land Hadeln: Otterndorf, Cadenberge und Ihlienworth. Zu viel, findet Katharina Staiger von der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung (GMA).

Gesellschaft

Cadenberger Gemeinde investiert 4,5 Millionen Euro

von Egbert Schröder | 27.02.2020

CADENBERGE. Es ist ein ehrgeiziges, millionenschweres und zugleich soziales Projekt: Die Gemeinde Cadenberge nimmt 4,5 Millionen Euro in die Hand.

Gesellschaft

60 Jahre verheiratet: Vom Oberndorfer Schützenfest zur Diamantenen

27.02.2020

OBERNDORF. Eine große Portion Heimatverbundenheit, ganz viel Familienglück und jede Menge innere Zufriedenheit: So könnte man das "Erfolgsrezept" von Christa und Ernst-August von der Fecht auf den Punkt bringen.

Weitere Verschuldung

Samtgemeinde Hemmoor: Millionen-Investitionen an der Oste

von Egbert Schröder | 27.02.2020

HEMMOOR. Die Samtgemeinde Hemmoor steigt in die Beratungen über den Doppelhaushalt 2020/2021 ein. Die Feuerwehr- und Kita-Neubauten sind die dicksten Brocken.