Ein Mann trägt Handschellen. Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration

Mann wegen «Heil Hitler»-Rufen festgenommen

14.01.2022

Bremen (dpa) - Die Bundespolizei hat einen angetrunkenen Mann festgenommen, der mit ausgestrecktem Arm im Bremer Hauptbahnhof «Heil Hitler» gerufen haben soll. Der wegen Diebstählen und Schwarzfahrten polizeibekannte 25-Jährige habe Passanten verärgert und verängstigt, teilte die Bundespolizei am Freitagabend mit. Auf der Wache habe der Mann keine Einsicht gezeigt und gemeint, dass «früher nicht alles schlecht gewesen» sei, so die Beamten. «Mit einer Strafanzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen legten ihm die Bundespolizisten nah, dass er im Irrtum ist.»

© dpa-infocom, dpa:220114-99-715130/2

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...

Behrens: Gipfel der Omikron-Welle Mitte Februar erwartet

23.01.2022

Hannover (dpa/lni) - Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens rechnet für Mitte Februar mit bundesweit täglich bis zu 400.000 neuen Corona-Fällen. Der Gipfel der Omikron-Welle werde …

Wolfsburg-Coach Kohfeldt bekommt Garantie fürs Fürth-Spiel

23.01.2022

Leipzig (dpa) - Florian Kohfeldt soll auch nach der erneuten Niederlage in der Fußball-Bundesliga und dem elften Pflichtspiel ohne Sieg in Serie Trainer beim …

Zwei weitere Corona-Fälle bei Handball-Bundesligist Hannover

23.01.2022

Hannover (dpa) - Beim Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf gibt es zwei weitere Corona-Fälle. Das bestätigte Sportchef Sven-Sören Christophersen am Sonntag dem Onlineportal Sportbuzzer. «Wir haben …

Wolfsburg verliert wieder: Leipzig nun Tabellen-Sechster

23.01.2022

Leipzig (dpa) - RB Leipzig hat die sportliche Krise beim VfL Wolfsburg verschärft. Das Team von Trainer Florian Kohfeldt verlor am Sonntag in der …