Der havarierte Traditionssegler "Seute Deern" (vorne) liegt im Museumshafen. Foto: Str/dpa
Kraftstoff im Hafenbecken

Marodes Museumsschiff "Seute Deern" in Bremerhaven: Diesel tritt aus

13.11.2019

BREMERHAVEN. Feuerwehreinsatz im Alten Hafen von Bremerhaven: Aus einem Dieselaggregat auf dem Oberdeck des maroden Museumsschiffs "Seute Deern" ist Kraftstoff ausgelaufen und ins Hafenbecken geflossen.

Wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte, bildete sich ein rund 200 Meter langer und etwa drei Meter breiter Ölteppich. Dieser zog sich bis zur Klappbrücke an der H.H.-Meier-Straße. Die Einsatzkräfte richteten eine Ölsperre ein und verhinderten eine weitere Ausbreitung.

Gerät soll ersetzt werden

Das defekte Dieselaggregat war eines von mehreren Geräten, mit denen Pumpen betrieben werden. Sie pumpen Wasser aus dem Rumpf heraus, damit das Schiff schwimmt. Das defekte Gerät wurde außer Betrieb genommen und soll ersetzt werden. "Der Pumpeneinsatz war jederzeit gewährleistet", sagte ein Feuerwehrsprecher.

Nach Wassereinbruch gesunken

Der 1919 in den USA gebaute Dreimaster, der auch als Restaurant genutzt wurde, liegt seit 1966 im Hafenbecken von Bremerhaven. Ende August sank es nach einem Wassereinbruch auf den Grund des Museumshafens. Es wurde gehoben und schwimmt seitdem nur mit Hilfe leistungsstarker Pumpen.

Schiff nicht zu retten

Im Oktober entschied der Stiftungsrat des Deutschen Schifffahrtsmuseums, dass das Schiff nicht mehr zu retten ist. Es soll abgewrackt werden. Das 100 Jahre alte Schiff gilt als Wahrzeichen der Stadt. (dpa)

Lesen Sie auch...
Fährverbindung

Cuxhaven und Brunsbüttel: Beide Seiten wollen eine neue Fähre

von Thomas Sassen | 17.01.2020

CUXHAVEN. Viele Cuxhavener werden sich an das vollmundige Versprechen von Heinrich Ahlers beim Nautischen Verein erinnern: Der Kaufvertrag für das norwegische Fährschiff "Fanafjord" sei zu 99 Prozent in trockenen Tüchern, der Rest nur noch Formsache. Das Geschäft platzte. Die Fähre blieb ein Traum. Das ist nun gut ein Jahr her.

100 Jahre alte Bark

Bremerhaven: Asbest und andere Schadstoffe auf der "Seuten Deern"

13.01.2020

BREMERHAVEN. Beim kommenden Abwracken des Segelschiffs "Seute Deern" in Bremerhaven müssen auch Schadstoffe entsorgt werden.

Containerhafen

Bremerhaven statt Hamburg: Neuer Liniendienst von Maersk?

10.01.2020

BREMERHAVEN. Die Reederei Maersk will einen Container-Liniendienst von Hamburg abziehen und nach Bremerhaven geben.

Keine Baggerungen

Spiekeroog: Peilschiff soll Ursache für festgefahrene Fähre finden

09.01.2020

SPIEKEROOG. Nachdem sich eine Fähre vor der Nordseeinsel Spiekeroog festgefahren hat und Passagiere stundenlang festgesessen haben, soll nun ein Peilschiff dort nach Untiefen untersuchen.