Am 30. Januar war dieser Wagen auf einem Parkplatz in Otterndorf abgestellt worden - und geriet plötzlich in Brand. Foto: Feuerwehr Otterndorf
Wenn das Auto in Flammen steht

Mehrere Fahrzeugbrände im Kreis Cuxhaven: Was ist bei einem Feuer zu tun?

von Egbert Schröder | 23.02.2021

KREIS CUXHAVEN. Mehrere Vorfälle in den letzten Tagen: Wiederholt kam es zu Fahrzeugbränden im Kreis Cuxhaven. Der ADAC klärt auf, wie es dazu kommen kann und sagt, was zu tun ist.

30. Januar: In Otterndorf steht ein geparktes Fahrzeug in Flammen. 11. Februar: Vor einer Ampel in Otterndorf lodern plötzlich Flammen aus dem Motorraum eines...

Weiterlesen mit Smart+

Regional. Digital. Smart.

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven
  • Monatlich mehr als 400 Artikel
  • Exklusive Inhalte auf App, Tablet und Smartphone nutzen
SMART+ 6,90 Euro/Monat
Smart+ Tagespass / mit Registrierung 0,99 Euro

Sie sind bereits Abonnent? Login

Kontakt: leserservice@cuxonline.de


Unterstützen Sie unabhängigen Lokaljournalismus.

Lesen Sie auch...
Von der CDU abgewandt

Vor Kommunalwahl: Bürgerliste verschiebt politische Schwergewichte in Börde Lamstedt

von Ulrich Rohde | 26.02.2021

LAMSTEDT. Die Kommunalwahl im September wirft ihre Schatten voraus. Vor allem in der Börde Lamstedt haben sich mit der Bildung der Bürgerliste die politischen Schwergewichte verschoben.

"Brandstifter" entschuldigen sich 

Kreis Cuxhaven: Jungs spielen mit Feuer und lösen Böschungsbrand aus

25.02.2021

WINGST. Am Mittwochnachmittag gegen 15.25 Uhr wurde der Feuerwehrleitstelle ein Böschungsbrand in der Bahnhofstraße in der Wingst gemeldet.

Einsatz 

Kreis Cuxhaven: Schornsteinbrand in Oberndorf - Feuerwehr muss ausrücken

25.02.2021

OBERNDORF. Ein Oberndorfer und seine Ehefrau bemerkten am Mittwochabend, dass mit ihrem Kamin etwas nicht stimmte. Funken flogen aus dem Schornstein. Die Feuerwehr rückte an. 

Aufnahme ins Jagdrecht?

Rund ein Dutzend Raubtiere im Kreis Cuxhaven: Für den Wolf wird es eng

von Egbert Schröder | 25.02.2021

KREIS CUXHAVEN.  In dieser Woche haben SPD und CDU den Weg dafür bereitet, den Wolf ins niedersächsische Jagdrecht aufzunehmen. Damit soll ein größerer Handlungsspielraum vorhanden sein, um "Problemwölfe" zum Abschuss freizugeben.