Luftrettungseinsatz Northern Helicopter. Foto: jas-mey
Blaulicht

"Mein Schiff 2": Einsatz auf hoher See für Retter

09.02.2019

ST.-PETER-ORDING/HELGOLAND. Rettungseinsatz auf dem Kreuzfahrtriesen "Mein Schiff 2". Wie Nothern Helicopter am Freitag bekannt gab, ereignete sich der Vorfall an Bord bereits am 26. Januar. Gegen 11.30 Uhr benötigte ein Passagier des Luxusliners medizinische Hilfe.

Besatzungsmitglieder des Schiffes forderten Unterstützung bei der Seenotleitung des Maritime Rescue Coordination Centres (MRCC) in Bremen an. Umgehend waren die Rettungskräfte per Hubschrauber in der Luft. Das Kreuzfahrtschiff "Mein Schiff 2" befand sich zum Einsatzzeitpunkt etwa 40 Seemeilen nordwestlich von Helgoland.

Da es auf dem Kreuzfahrtschiff keine Möglichkeit zur Landung gab, wurde der Patient mit der Winde in den Hubschrauber gezogen. Während des Flugs zum Krankenhaus nach Bremen stand der Passagier unter ständiger Beobachtung der medizinischen Besatzung des NHC-Rettungshubschraubers, heißt es. Er wurde kurze Zeit später in Bremen in eine Klinik gebracht.

Lesen Sie auch...
Wasser

Elbvertiefung: Bagger zwingen Elbe in enges Korsett

von Ulrich Rohde | 16.04.2019

KREIS CUXHAVEN. Das kleine Schlauchboot legt vom Otterndorfer Seglerhafen ab. Es braucht nur wenige Minuten, um zur Großbaustelle Medemrinne-Ost überzusetzen.

Umwelt

Per Flugzeug den Veränderungen im Wattenmeer auf der Spur

13.04.2019

KREIS CUXHAVEN. Mit einem neuen Forschungsflugzeug können demnächst Meerestechnik-Studenten in Wilhelmshaven in die Luft gehen. Der energieeffiziente Motorsegler gehört seit kurzem zum Inventar der Jade Hochschule und soll Aufschlüsse zu den Themen Klimawandel, Küstenschutz und Meeresspiegel-Anstieg geben.

Umwelt

Elbvertiefung: Nassbagger dürfen wieder anrücken

10.04.2019

KREIS CUXHAVEN. Nach dem vorläufigen Stopp der Baggerarbeiten im Zuge der Elbvertiefung können die Nassbaggerschiffe jetzt mit der Anpassung der Fahrrinne fortfahren. Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes beauftragt die Baggerreedereien.

Brexit

Europäische Union erarbeitet Notfallplan für Fischerei

24.03.2019

KREIS CUXHAVEN. Der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU hätte weitreichende Folgen für die hiesige Fischereiflotte. 100 Prozent der Heringsfänge stammen beispielsweise aus Gewässern vor der schottischen Küste - und der Brexit bringt auch nach Meinung der beiden Europaabgeordneten David McAllister (CDU) und Werner Kuhn (CDU) eine große Unsicherheit besonders bei diesem Zweig der Fischerei.