In der Helios Klinik Cuxhaven wurden bislang deutlich mehr Besatzungsmitglieder des Kreuzfahrtschiffes "Mein Schiff 3" behandelt als bislang bekannt war. Foto: Reese-Winne
Corona in Cuxhaven

"Mein Schiff 3": Deutlich mehr Crew-Mitglieder in Cuxhavener Klinik als bislang bekannt

von Christoph Käfer | 14.05.2020

CUXHAVEN. In der Cuxhavener Helios Klinik wurden deutlich mehr Besatzungsmitglieder des Kreuzfahrtschiffes "Mein Schiff 3" stationär behandelt als bislang bekannt war. 

Harald Müller (Name geändert, ist der Redaktion aber bekannt) ist froh, wieder zu Hause zu sein. Bis vor wenigen Tagen lag der Cuxhavener auf der...

Weiterlesen mit Smart+

Regional. Digital. Smart.

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven
  • Monatlich mehr als 400 Artikel
  • Exklusive Inhalte auf App, Tablet und Smartphone nutzen
SMART+ 6,90 Euro/Monat
Smart+ Tagespass / mit Registrierung 0,99 Euro

Sie sind bereits Abonnent? Login

Kontakt: leserservice@cuxonline.de


Unterstützen Sie unabhängigen Lokaljournalismus.

Lesen Sie auch...
Spendenaufruf gestartet

Nach Bergung vor Cuxhaven: Gesunkene Yacht "Sharki" noch zu retten?

von Thomas Sassen | 14.08.2020

CUXHAVEN. Die Bergungsaktion für die vor Cuxhaven gesunkene Segelyacht "Sharki" war erfolgreich. Jetzt besteht sogar die Chance, den legendären Segler wieder flott zu machen.

Update

Aktuell in Cuxhaven: Bergung der "Sharki" gegenüber der Alten Liebe

von Thomas Sassen | 14.08.2020

CUXHAVEN. Die Bergung der Segeljacht vor Cuxhaven ist in vollem Gange. Aktuell kann das Schauspiel an den Liegeplätzen der "Wulf-Schlepper" bestaunt werden.

Trotz harscher Kritik

Kreis Cuxhaven: WSA verteidigt Strombau gegen Elbvertiefungsgegner

von Ulrich Rohde | 14.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung verteidigt den laufenden Strombau in der Elbe - entgegen der Kritik von Elbvertiefungsgegner

Gefahr gebannt

Gesunkene Yacht: Bergung der "Sharki" vor Cuxhaven erfolgreich

von Redaktion | 13.08.2020

CUXHAVEN. Kapitän Cezary Wolski kann noch nicht fassen, was passiert ist. Innerhalb von zehn Minuten ist seine Yacht "Sharki" in der Nacht zu Mittwoch in der Außenelbe vor Cuxhaven gesunken.