Zuerst kommt der giftige Lack ab. Nach der Schadstoffbeseitigung erfolgt das richtige Abwracken der "Seute Deern", für die Arbeiten liegt das einstmals schmucke Schiff an der Baltimore-Pier in Bremerhaven. Foto: Scheer
SCHIFFFAHRT

Millionenauftrag: Bülkauer machen die "Seute Deern" in Bremerhaven platt

von Wiebke Kramp | 12.01.2021

BREMERHAVEN/BÜLKAU.  Bitteres Ende für das süße Mädchen. Der "Seute Deern" wird jetzt der Todesstoß verpasst. Das Abwracken in Bremerhaven nimmt das Bülkauer Spezialunternehmen Freimuth vor.

Der einst so schmucke Dreimaster wird derzeit in Bremerhaven abgewrackt. Für das Bülkauer Abbruchunternehmen Freimuth ist es ein ganz normaler Auftrag, so...

Weiterlesen mit Smart+

Regional. Digital. Smart.

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven
  • Monatlich mehr als 400 Artikel
  • Exklusive Inhalte auf App, Tablet und Smartphone nutzen
SMART+ 6,90 Euro/Monat
Smart+ Tagespass / mit Registrierung 0,99 Euro

Sie sind bereits Abonnent? Login

Kontakt: leserservice@cuxonline.de


Unterstützen Sie unabhängigen Lokaljournalismus.

Lesen Sie auch...
Corona-Lage

Corona im Kreis Cuxhaven: Zahlen leicht gesunken - BBS Cadenberge betroffen

25.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Über das vergangene Wochenende sind 41 neue Corona-Infektionen im Landkreis Cuxhaven hinzugekommen. Zwei Menschen sind in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben.

Nur Blechschäden

Straßenglätte am Morgen: Drei Unfälle im Kreis Cuxhaven

von Redaktion | 25.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Die Witterungsverhältnisse haben am Montagmorgen dafür gesorgt, dass sich gleich drei Unfälle ereignet haben. 

Drogeneinfluss

Kreis Cuxhaven: Beifahrerin verursacht Unfall mit gefährlicher Aktion

von Redaktion | 25.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Am Sonntagabend hat eine 20-jährige Frau, die als Beifahrerin mit einem jungen Mann unterwegs war, einen Unfall verursacht. 

Trotz Gegenwind

Niedersachsens Bildungsminister verteidigt geöffnete Schulen

von Redaktion | 25.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat Niedersachsens Sonderweg mit teils geöffneten Schulen verteidigt.