Mehrere Liter Hydrauliköl liefen auf die Straße. Foto: Lange
Hydrauliköl im Motor

Mitten in Osten: Schlauch platzt, Bagger brennt

14.08.2019

OSTEN. Mitten in Osten stand am Mittwochmorgen ein Bagger in Flammen. Glück im Unglück: Der Fahrer selbst verhinderte Schlimmeres.

Auf dem Weg zur Baustelle

Der Lohnunternehmer war gegen 10.15 Uhr mit dem Bagger auf dem Weg zu einer Baustelle. Er fuhr auf der Birkenstraße und wollte gerade in die Hofstraße einbiegen. Dann platzte plötzlich ein Hydraulikschlauch. Hydrauliköl lief in den Motor und begann zu brennen.

Brand selbst gelöscht

Der Baggerfahrer stieg umgehend von seinem Gefährt und alarmierte die Feuerwehr. Anschließend versuchte er, den Brand selbst zu löschen. Das gelang ihm.

Die Feuerwehren Basbeck und Osten trafen mit 15 Kräften an der Einsatzstelle ein. Die Brandschützer vergewisserten sich, dass das Feuer endgültig gelöscht war.

Bagger nicht fahrbereit

Da einige Liter Hydrauliköl auf die Straße gelaufen waren, banden die Einsatzkräfte das Öl mit Bindemittel ab. Der Bagger war nicht mehr fahrbereit, es entstand Sachschaden. (jl)

Lesen Sie auch...
Schleuse

Nach Kranunfall in Otterndorf: Rammarbeiten wieder aufgenommen

21.08.2019

OTTERNDORF. Nachdem die Spuren des Kranunfalls beseitigt worden sind, laufen seit Mitte vergangener Woche an der Westseite der Hadelner Kanalschleuse in Otterndorf wieder die Rammarbeiten für die Schrägpfahlverankerung.

Förderung

Sanierung: 400.000 Euro für die Turnhalle Cadenberge

von Christian Mangels | 21.08.2019

CADENBERGE. Für die dringend erforderliche Sanierung der Cadenberger Turnhalle gibt das Land eine Förderung von 400.000 Euro.

Unfall

15 000 Euro Schaden: Notarztwagen in Hemmoor demoliert

20.08.2019

HEMMOOR. Einen heftigen Blechschaden musste am Montagnachmittag gegen 15.45 Uhr ein Notarzt einstecken. Mit Blaulicht und Martinshorn fuhr er auf der Bundesstraße 495 in Richtung Lamstedt.

Blaulicht

Vandalen beschädigen Turm und Schild in Hemmoor

20.08.2019

HEMMOOR. Im Mai vergangenen Jahres war die Freude riesig: Um die Eingriffe in die Natur auszugleichen, hatte der Hafenbetreiber Niedersachsen Ports (NPorts) eine sogenannte Kompensationsfläche in Hemmoor geschaffen. Nun der Schock: Vandalen haben den Turm sowie Schilder beschmiert und beschädigt. Sogar eine Holzbank wurde gestohlen.