Die Eisbären Bremerhaven erhalten das Aufstiegsrecht in die 1. Liga. Foto: Lütt
Basketball

Nach Abbruch der Liga: Eisbären Bremerhaven erhalten Aufstiegsrecht

17.03.2020

BREMERHAVEN. Durch den Abbruch der Saison in der 2. Basketball-Bundesliga haben die Eisbären Bremerhaven neben den Niners Chemnitz das sportliche Aufstiegsrecht erhalten.

Dies teilte die Liga am Dienstag nach einer Beratung mit den 41 Clubs der sogenannten ProA und ProB mit. Grund der vorzeitigen Beendigung der Spielzeit ist die Ausbreitung des Coronavirus.

Eine Bundesliga-Rückkehr der Seestädter ein Jahr nach dem Abstieg ist allerdings mehr als unwahrscheinlich. Der Tabellenzweite der 2. Liga ist sportlich zwar auf Kurs, doch der Club verfügt nicht über ein von der Bundesliga gefordertes positives Eigenkapital in Höhe von 250.000 Euro. Im Gegenteil: Die Eisbären drückt eine Schuldenlast zwischen 650.000 und 800.000 Euro. Eine Lizenzerteilung durch die Bundesliga ist nach derzeitigem Stand ausgeschlossen. (dpa)

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
Fußball

Corona-Infektion: Spielabsage in Cuxhaven

von Frank Lütt | 17.09.2020

CUXHAVEN. Die Fußball-Bezirksliga Lüneburg hat ihre erste Absage, die aus einer Covid-19-Infektion resultiert. Die Partie zwischen Rot-Weiss Cuxhaven und Immenbeck am 20. September ist abgesetzt worden.

Faustball

Faustball: Armstorf ist Meister der 2. Bundesliga

16.09.2020

BRETTORF. Jubel in Armstorf: Das Männerteam des SV gewinnt das entscheidende Turnier und ist Meister der 2. Faustball-Bundesliga. Doch einen bitteren Beigeschmack hat die Meisterschaft.

Fußball

2. Spieltag in der Kreisliga Cuxhaven: Hollen fertigt Wingst ab

15.09.2020

WINGST. Der TSV Hollen feiert einen hohen 8:1-Auswärtssieg beim VfL Wingst in der Kreisliga Cuxhaven. Ein Spieler schnürte einen Viererpack.

Fußball

Fußball-Bezirksliga: Groden macht es kurz spannend

von Jan Unruh | 13.09.2020

GRODEN. Der Grodener SV hat auch das zweite Saisonspiel in der Fußball-Bezirksliga gewonnen. Gegen den FC Mulsum/Kutenholz setzten sie sich vor heimischem Publikum am Ende klar mit 5:2 durch.