Bleibt der Inzidenzwert stabil, könnte die derzeit geltende Allgemeinverfügung schon ab Montag aufgehoben werden. Foto: Kneffel dpa-
Corona-Lagebericht

Nach drei Wochen: Inzidenz im Kreis Cuxhaven sinkt erstmals wieder unter 50

von Redaktion | 13.10.2021

KREIS CUXHAVEN. Sollte der Inzidenzwert im Kreis Cuxhaven dauerhaft unter 50 bleiben, könnte ab kommenden Montag sogar die derzeit geltende Allgemeinverfügung aufgehoben werden.

Erstmals seit drei Wochen liegt der Inzidenzwert des Landkreises Cuxhaven mit 48,3 wieder unter 50 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner. Sollte dieser Wert an vier weiteren Werktagen unterschritten werden, ändern sich im Cuxland wieder einige Regeln. "Aber auch erst dann", betont Landrat Kai-Uwe Bielefeld. "Das einmalige Unterschreiten dieses Wertes führt noch nicht zu einer Rechtsfolge." Am Mittwoch meldete der Landkreis 16 Personen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben: 6 Gemeinde Schiffdorf, 4 Gemeinde Loxstedt, 2 Samtgemeinde Land Hadeln, 2 Stadt Geestland, 1 Stadt Cuxhaven, 1 Gemeinde Wurster Nordseeküste.

Möglicherweise entfällt schon ab Montag 3G-Regel

"Wir beobachten derzeit glücklicherweise eine gewisse Beruhigung der Lage. Sofern sich diese Entwicklung verstetigt und die Inzidenz im Landkreis dauerhaft unter 50 bleibt, kann die derzeit geltende Allgemeinverfügung am kommenden Montag aufgehoben werden. In dem Fall würde ab dem kommenden Mittwoch für viele Bereiche die 3G-Regel nicht mehr gelten", erläutert Bielefeld. Er betont aber, dass diesbezüglich nicht nur die Anzahl der Neuinfektionen im Landkreis zu beobachten sei.

"Sollte sich in dieser Zeit die Hospitalisierungsinzidenz in Niedersachsen deutlich erhöhen, kann es sein, dass uns die derzeitigen Einschränkungen schnell erneut bevorstehen", verdeutlicht er. Bei einer landesweiten Hospitalisierungsinzidenz von mehr als 6 an fünf aufeinander folgenden Werktagen muss bei einer dauerhaften kreisweiten Inzidenz von über 35 die Warnstufe 1 ausgerufen werden.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Corona-Pandemie

Genesenen-Status des Cuxhavener Gesundheitsamtes mit Verfallsdatum

von Wiebke Kramp | 28.10.2021

KREIS CUXHAVEN. Bei einigen Genesenen auch im Kreis Cuxhaven wird Skepsis laut. Warum sollte man sich gegen Corona  impfen lassen, wenn man möglicherweise nach einem halben Jahr über genügend Antikörper verfügt? Ein Virologe spricht Klartext.

Nur noch wenige Tage Zeit

Cuxhaven: Wer die Frist für die Steuererklärung verpasst, muss draufzahlen

von Maren Reese-Winne | 28.10.2021

CUXHAVEN. Das Datum ist ungewöhnlich, denn eigentlich müsste die Steuererklärung längst beim Finanzamt abgegeben sein.

Corona-Lagebericht

23 neue Corona-Fälle im Landkreis Cuxhaven

von Redaktion | 28.10.2021

KREIS CUXHAVEN. Am Donnerstag meldet der Landkreis Cuxhaven zahlreiche Corona-Neuinfektionen. Auch der Inzidenzwert steigt wieder.

Unseriöse Anbieter

Abzocke: Vorsicht bei Behörden-Anträgen aus dem Internet

von Redaktion | 28.10.2021

KREIS CUXHAVEN. Viele offizielle Dokumente wie das Führungszeugnis oder die Geburtsurkunde können heutzutage online beantragt werden. Doch Vorsicht: Damit versuchen unseriöse Anbieter Kasse zu machen.