Die "Ela" ist mittlerweile geborgen. Nach dem Unglück war die Segelyacht kieloben im Wasser treibend entdeckt worden. Foto: Kahrs/Feuerwehr
Neue Erkenntnisse

Nach tödlichem Unglück vor Spieka-Neufeld: Wrack ist geborgen

08.10.2020

SPIEKA-NEUFELD. Die Ende September vor Spieka-Neufeld gekenterte Yacht "Ela" ist geborgen worden. Was genau passiert ist, steht aber noch nicht fest.

Zwei Männer, 52 und 42 Jahre alt, waren bei dem Unglück ums Leben gekommen. Sie hatten von Neuwerk nach Bremerhaven segeln wollen.

Mast gebrochen

Die Ermittler wissen nun, dass die "Ela" zum Unglückszeitpunkt unter Segeln gefahren ist. Der Mast der Yacht war bei der Bergung gebrochen. Das Wrack soll nun weiter untersucht werden, um herauszufinden, warum das Boot gekentert ist. (bro/nz)

CNV-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Ausflüge auf dem Wasser

Zu den Seehunden tuckern: Schiffstouren sind in Cuxhaven wieder möglich

von Wiebke Kramp | 15.05.2021

CUXHAVEN. Die Ausflugsschifffahrt nimmt an Fahrt auf. An den Hafenkanten herrscht immer mehr Betriebsamkeit und Gelegenheit zu Kurztörns durch die Hafenbecken und zu den Seehunden. Und auch Helgoland öffnet sich am Montag wieder für Touristen. Weiter in Geduld üben müssen sich Neuwerk-Fans.

Rettungsaktion

Motorboot sinkt im Kreis Cuxhaven: Vier Menschen aus Lebensgefahr gerettet

von Redaktion | 14.05.2021

KREIS CUXHAVEN. Das Motorboot der Männer hatte aus noch ungeklärter Ursache Wassereinbruch erlitten und ist gesunken.

Gewerbeamts-Chef im Interview

Pläne für Abwrackwerft und Holzheizkraftwerk in Cuxhaven: So ist aktuelle Stand

von Thomas Sassen | 13.05.2021

CUXHAVEN. Die Firma "Leviathan" will eine Abwrackwerft für Schiffe in Cuxhaven etablieren. Zudem soll in Cuxhaven ein umstrittenes Holzheizkraftwerk entstehen. Der Leiter des Gewerbeaufsichtsamts äußert sich im Interview dazu.

Im Spätsommer erwartet

"Schulschiff Deutschland" zieht von Bremen nach Bremerhaven

13.05.2021

BREMERHAVEN. Der Umzug der "Schulschiff Deutschland" von Vegesack nach Bremerhaven ist beschlossene Sache. Jetzt beginnt die Feinplanung.