Am Dienstag kam es auf der A 27 zu einem Unfall. Foto: Polizei
Blaulicht

Nach Unfall auf A 27: Polizei sucht Zeugen

06.12.2018

KREIS CUXHAVEN. Nach dem schweren Unfall auf der A 27 zwischen Stotel und Hagen am Dienstagnachmittag hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht.

Gegen 16.15 Uhr hatte der 31-jährige Fahrer eines Mercedes Sprinter zwei Gespanne auf der Standspur erfasst. Die Fahrzeuge waren laut Polizei nicht abgesichert. Bei der Kollision gab es insgesamt vier Verletzte. Zwei Männer wurden schwer verletzt. Ein Zeuge beobachtete, wie ein Mann durch die Luft geschleudert wurde. Er stand auf dem Standstreifen außerhalb seines Fahrzeugs. Die Autobahn musste für Bergungs- und Reinigungsarbeiten für rund vier Stunden in Richtung Bremen gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Behinderungen. Wer Angaben zum Unfallgeschehen machen kann, soll sich bei der Polizei Geestland unter Telefon (0 47 43) 92 80 melden.

Lesen Sie auch...
Zwei Fälle bestätigt

Geestland: Corona-Infektionen bei Kindern in Grundschule

28.05.2020

LANGEN. An einer Grundschule in Langen in Geestland sind zwei Schüler positiv auf das Corona-Virus getestet wurden.

Demonstration

Landwirte im Kreis Cuxhaven demonstrieren - Verkehrsbehinderungen möglich

28.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Am heutigen Donnerstag kann es im Kreis Cuxhaven aufgrund einer erneuten Demonstration von Landwirten zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Täuschend echt

Bremerhaven: Plastik-Schlange löst Polizeieinsatz aus

28.05.2020

BREMERHAVEN. Eine vermeintliche Schlange hat in Bremerhaven einen Polizeieinsatz ausgelöst. Eine Fußgängerin entdeckte am Mittwochmorgen das etwa 20 Zentimeter lange Reptil in der Bürgermeister-Smidt-Straße, wie die Polizei berichtete.

Auf Stauende aufgefahren

Heftiger Unfall auf Autobahn: A27 in Bremerhaven voll gesperrt

27.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Nach einem schweren Unfall wurde die Autobahn 27 am Mittwoch komplett gesperrt. Die Kollision ereignete sich gegen 13.50 Uhr auf Höhe der Abfahrt Bremerhaven-Geestemünde.