Am Dienstag kam es auf der A 27 zu einem Unfall. Foto: Polizei
Blaulicht

Nach Unfall auf A 27: Polizei sucht Zeugen

06.12.2018

KREIS CUXHAVEN. Nach dem schweren Unfall auf der A 27 zwischen Stotel und Hagen am Dienstagnachmittag hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht.

Gegen 16.15 Uhr hatte der 31-jährige Fahrer eines Mercedes Sprinter zwei Gespanne auf der Standspur erfasst. Die Fahrzeuge waren laut Polizei nicht abgesichert. Bei der Kollision gab es insgesamt vier Verletzte. Zwei Männer wurden schwer verletzt. Ein Zeuge beobachtete, wie ein Mann durch die Luft geschleudert wurde. Er stand auf dem Standstreifen außerhalb seines Fahrzeugs. Die Autobahn musste für Bergungs- und Reinigungsarbeiten für rund vier Stunden in Richtung Bremen gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Behinderungen. Wer Angaben zum Unfallgeschehen machen kann, soll sich bei der Polizei Geestland unter Telefon (0 47 43) 92 80 melden.

Lesen Sie auch...
Bahnverkehr

Start Unterelbe: Ab Montag fallen Züge aus

19.07.2019

KREIS CUXHAVEN. Wegen Bauarbeiten auf der Bahnstrecke Cuxhaven-Hamburg fallen ab Montag, 22. Juli, zwei Verbindungen aus.

Blaulicht

Ford Mondeo bei Einbruch in Dorum gestohlen

19.07.2019

KREIS CUXHAVEN. Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Dorum haben Diebe nicht nur Schmuck, sondern auch einen Ford Mondeo gestohlen.

Selbstversuch

Große Tauschaktion: Wie viel Herz haben die "Brandstifter"?

von Anna-Lena Konken | 19.07.2019

WANHÖDEN. Das Deichbrand-Festival ist eine sogenannte "Love-Brand", erzählte mir kürzlich der Geschäftsführer und Mitgründer des Festivals, Marc Engelke.

Festival

Darum arbeiten diese Menschen gerne beim Deichbrand

von Jens Potschka | 19.07.2019

WANHÖDEN. Mitglied der Festival-Crew zu sein, das klingt erst mal ziemlich gut. Aber was ist eigentlich ihre Aufgabe? Die Antwort: Irgendwie alles.