BAUEN UND WOHNEN

Nachhaltigkeit funktioniert auch im Büro

31.08.2020

Wir haben gerade unser Büro renoviert und bei dieser Gelegenheit natürlich erstmal kräftig aussortiert. Dabei tauchte auch eine größere Menge von DIN-A4 Klarsichthüllen auf, die vermutlich im digitalen Zeitalter kaum noch Verwendung mehr bei uns finden werden. Entsorgung wäre also die eine Möglichkeit, umfunktionieren die andere.

Zufällig habe ich kürzlich einen Artikel über ein DIY-Projekt mit diesen Hüllen gelesen und habe es gleich mal ausprobiert. Aus diesen Folien können nämlich ganz einfach kleine Mappen gefertigt werden. 

Was wird benötigt?

Ihr benötigt hierfür eine Nähmaschine, intakte Klarsichthüllen, eine Schere, Gummiband, Cutter, Lineal, Bleistift und hübsches Papier oder Fotokarton. An dieser Stelle geht es mit der Wiederverwertung gleich weiter. Wer noch hübsche Kalender-Blätter vom Vorjahr hat, kann diese für diese Arbeit prima verwenden! 

Zur Anleitung:

Mithilfe eines Cutters und dem Lineal wird der Lochstreifen von der Hülle entfernt. Das Papier/ Pappe wird probehalber in die Folie gesteckt. Ist das Papier bzw. die Pappe deutlich kleiner, die Folie passend zuschneiden. Das Papier ausmessen und in drei Teile aufteilen. Zwei aneinander liegende Teile sollten gleich groß sein, das dritte kann gerne etwas kleiner sein, da es später die äußere Lasche, den Deckel, bildet. Wer Pappe verwendet, sollte anhand der Markierungen mithilfe eines Lineals und des Cutters die Pappe vorsichtig an ritzen, um sie später sauber falten zu können. So vorbereitet wird das Papier in die Folie gesteckte. Mit einem Zickzack-Stich die drei Seiten der äußeren Lasche, also dem Teil, der später als Deckel dient, zunähen. Von dem Gummiband schneiden wir nun ein Stück zu, das wir zwischen den mittleren und dem anderen äußeren Teil klemmen. Ich habe die Enden vom Gummi mit einem Feuerzeug kurz an geschmolzen, damit es später nicht ausfranst! Nun werden hier die beiden Seiten ebenfalls mit dem Zickzack-Stich vernäht. Natürlich kann man auch über die gesamte Mappe Ziernähte anbringen, vielleicht ein kleines Label mit einnähen, oder Ösen befestigten etc.! 

Ich bewahre darin meine Etiketten, Aufkleber und anderen Kleinkram auf. Da sie abwischbar sind, können Sie auch super zur Aufbewahrung von Masken verwendet werden! So haben sie wieder eine Funktion und Spaß gemacht hat es auch! 

Bis bald, 

Eure Steffanie

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Fassadendämmung lohnt sich

Bei der Fassadensanierung an eine Dämmung denken und Fördergelder nutzen

30.11.2020

Fassaden prägen den ersten Eindruck, den ein Gebäude hinterlässt. Wenn eine Modernisierung ansteht, ist dies eine gute Gelegenheit, gleichzeitig in einen wirksamen Wärmeschutz zu investieren. Auf diese Weise können Hausbesitzer eine anstehende Sanierung mit Einsparungen bei den Heizkosten verbinden. (djd)

Wohlfühlfaktor

Moderne Holzfeuerstätten unterstützen Wunsch nach persönlichem Wohnstil

25.11.2020

Moderne Holzfeuerstätten unterstützen den aktuellen Trend zu Selbstbestimmung und Individualisierung. Denn Kachelöfen, Heizkamine, Kaminöfen, Kachelherde oder Gaskamine gibt es nicht von der Stange. Durch ihre Einzigartigkeit und Vielfalt unterstützen sie den eigenen Wohnstil. (djd)

DIY TEIL 3

Dein Highlight im Garten: Bank aus Bohlen

19.11.2020

Einzigartig, massiv und originell: Das sind die Werke von Ingram Schulze, welcher ab sofort in unserem Ratgeber #Bauen&Wohnen seinen Enthusiasmus zu Do-it-yourself Projekten ausleben wird. Heute: aus alten Gerüstbohlen ein neues Highlight im Garten / Teil 3. (cre)

ALLESKÖNNER FÜR SCHÖNE RÄUME

Mit dem Naturmaterial Holz ein gesundes Raumklima schaffen

12.11.2020

Langlebiges und edles Parkett für den Boden, eine trendige Wandverkleidung, dazu noch Massivholzmöbel und selbst Lampenkörper aus Holz: Das nachwachsende Naturmaterial ist ein echter Alleskönner für die Gestaltung des Zuhauses. Dabei wertet es das Heim nicht nur optisch auf, sondern unterstützt auch eine wohngesunde Atmosphäre. (djd)