Der Blick der Lamstedterin Tuba Poyraz geht weiter nach oben. Durch den klaren Heimsieg gegen Göttingen stehen die Börde-Korbjägerinnen auf dem zweiten Tabellenplatz der 2. Regionalliga.Foto: TSV Lamstedt
Basketball

Nächster klarer Sieg: Lamstedt rückt auf Tabellenplatz zwei vor

15.12.2021

LAMSTEDT. Im Nachholspiel des dritten Spieltags in der 2. Basketball-Regionalliga der Damen gab es für den TSV Lamstedt gegen den ASC Göttingen II einen deutlichen 88:35-Heimsieg. Überragende Akteurin auf dem Spielfeld war erneut Tuba Poyraz, die 50 Punkte zum klaren Erfolg beisteuerte.

TSV Lamstedt - ASC Göttingen II 88:35: Es war relativ schnell klar, in welche Richtung das Spiel läuft. Die Lamstedterinnen starteten mit einem 9:0-Lauf gegen das Schlusslicht der Liga in die Partie. 19:6 stand es nach Viertel eins.

Poyraz nicht zu stoppen

Im zweiten Viertel zwei war die Überlegenheit noch deutlicher. Lamstedts Tuba Poyraz war nie von den Gästespielerinnen aus Göttingen zu stoppen. Mit einer deutlichen Führung für den TSV (40:10) ging es in die Halbzeitpause.

Nächstes Spiel am Sonnabend

Das dritte Viertel verlief wie die vorigen. Göttingen hatte keine Antwort auf die Zonenverteidigung des TSV. Die Lamstedterinnen schalteten immer wieder schnell um und erzielten einfache Punkte. Beim Stand von 67:16 wurde das Schlussviertel angepfiffen. In diesem ließ Lamstedt die Zügel dann ein bisschen schleifen und ermöglichte Göttingen ein paar Punkte zur Resultatsverbesserung. Am Ende stand ein deutlicher 88:35-Heimsieg für die Börde-Korbjägerinnen auf der Anzeigetafel. Am kommenden Sonnabend, 18. Dezember, steht schon das nächste Nachholspiel für den TSV Lamstedt auf dem Programm. Ab 20 Uhr empfangen sie die zweite Mannschaft der BG Rotenburg/Scheeßel.

Trainer fordert Steigerung

"Wir sind jetzt Tabellenzweiter und das ist eine schöne Momentaufnahme. Trotzdem wird es im nächsten Spiel mit der Leistung wie gegen Göttingen nicht zum Sieg reichen. Deshalb müssen wir nochmal eine Schippe drauflegen um in eigener Halle weiter ungeschlagen zu bleiben. Ich weiß aber auch aus eigener Erfahrung, dass in so deutlichen Spielen es nicht immer einfach ist am Limit zu performen", so Lamstedts Trainer Marco Willud.

Für Lamstedt spielten: Tuba Poyraz (50 Punkte), Lotte Nachbar (11), Kira Marx (11), Vanessa Lange (8), Katharina Jürgens (4), Malin Klüssendorf (2), Lotta van Looy (2), Stella Tampke. (red)

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Lesen Sie auch...
Handball

Wechselbad der Gefühle in Altenwalde: Erst Sieg, dann Tränen des Abschieds

von Jan Unruh | 16.05.2022

ALTENWALDE. Es ist geschafft. Die Handball-Frauen des TSV Altenwalde haben sich durch einen Sieg im letzten Landesliga-Saisonspiel den dritten Platz gesichert. Die Freude über diesen Erfolg war kurz nach der Schlusssirene riesig, die Stimmung wurde dann aber durch ganz viele Abschiedstränen eine ganze Zeit lang getrübt.

Fußball

Eintracht Cuxhaven gewinnt trotz "schlechtester erster Halbzeit der Saison"

von Denice May | 15.05.2022

FRELSDORF/CUXHAVEN. Der FC Eintracht Cuxhaven hat seine Pflichtaufgabe erfüllt und bei der SG Frelsdorf/Appeln"Wollingst mit 5:1 gewonnen - dabei sah es in der ersten Hälfte alles andere als gut für die Cuxhavener aus. 

Fußball

Rot-Weiss Cuxhaven zittert sich zum Heimsieg

von Jan Unruh | 15.05.2022

CUXHAVEN. Das war eng. Rot-Weiss Cuxhaven hat durch eine Willensleistung in der letzten Viertelstunde eine Niederlage im Heimspiel gegen den TSV Stotel gerade noch so abwenden können. Durch den 3:1-Erfolg bleiben die Cuxhavener Spitzenreiter - und haben weiterhin beste Chancen auf den Aufstieg.

Nordseecup

Fitness und Bodybuilding in Cuxhaven: Keine Frage des Alters

von Jan Unruh | 13.05.2022

CUXHAVEN. "Doppel-Bizeps, Latissimus, Rückenansicht", hallt es durch die Kugelbake-Halle. Auf der Bühne präsentieren Männer und Frauen aus ganz Norddeutschland ihre gestählten Körper.