Kaninchen "Popeye" hat eine lange Leidenszeit hinter sich, während derer ihm auch ein Hinterbein amputiert werden musste. Im Tierheim Cuxhaven wurde er wieder aufgepäppelt. Foto: Rennert
Popeye sucht neue Besitzer

Neues aus dem Tierheim Cuxhaven: Popeye musste lange leiden

18.09.2021

CUXHAVEN. Was tut sich im Tierheim Cuxhaven? Wer ist neu? Wer ist ausgezogen? Wie geht es den Tieren? Immer sonnabends gibt es die Rubrik "Neues aus dem Tierheim Cuxhaven". Heute geht es um das Schicksal des ausgesetzten Bocks "Popeye". 

In den vergangenen Monaten wurden mehrere Kaninchen im Landkreis Cuxhaven ausgesetzt. Völlig allein gelassen lagen sie "verpackt" und warteten auf das Schicksal, das sie hätte erwarten können. Doch in diesem Fall hatten sie gerade noch Glück gehabt, denn das Tierheim Cuxhaven wurde rechtzeitig informiert. 

Kaninchen in erbärmlichem Zustand aufgelesen

Unter den gefundenen Tieren befand sich auch ein Bock in einem erbärmlichen Zustand. Als wäre es nicht schlimm genug, dass die Tiere "wie Müll abgeladen wurden" (O-Ton Tierheim Cuxhaven) sei eines der Männchen verletzt gewesen. "Der Rammler hat sich an seinem Hinterbein das Knie gebrochen. Außerdem wurden die Krallen der Nagetiere wohlmöglich noch nie gepflegt", heißt es in einem Statement des Tierheims Cuxhaven.

Tierheim Cuxhaven päppelt Bock auf

Dem ausgesetzten Böckchen geht es mittlerweile sehr gut. Einige Zeit ist nun vergangen und wir möchten über den aktuellen Zustand unseres kleinen ausgesetzten Langohrs berichten, welcher inzwischen auf den Namen Popeye getauft wurde. "Unsere Community hat eine Namens-Versteigerung für ihn durchgeführt welche dazu führte, dass er diesen doch passenden Namen erhielt", so die 1. Vorsitzende des Tierheims Cuxhaven, Birgit Block.

Qualvolle Schmerzen

Popeye quälte sich lange mit einem gebrochenen Knie, welches quer stand. In dieser anfänglich schweren Zeit wurde er von unserer Pflegestelle Marit Behrens tierärztlich weiter versorgt. Daraus folgte, dass das rechte Hinterbein amputiert werden musste. Mit dieser Einschränkung kommt Popeye sehr gut klar. Er ist ein fröhlicher Zeitgenosse und kann nun endlich unbeschwert in seine Zukunft sehen.

Popeye sucht ein neues Zuhause

"Wir würden uns natürlich wünschen, dass sich jemand in ihn verliebt und ihm ein tolles neues zu Hause geben möchte", so das Tierheim Cuxhaven. Wer also Interesse an Popeye hat, darf sich mit Marit Behrens (Klein- und Wildtierhilfe Geestland) unter Telefon (04707) 72 06 30 in Verbindung setzen. 

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Tierheim Cuxhaven

Neues aus dem Tierheim Cuxhaven: Wie ein Katzenkind seine Geschwister gerettet hat

22.01.2022

CUXHAVEN. Was tut sich im Tierheim Cuxhaven? Wer ist neu? Wer ist ausgezogen? Wie geht es den Tieren? Immer sonnabends gibt es die Rubrik "Neues aus dem Tierheim Cuxhaven". Heute mit dem Katzenkind Klaus Rüdiger.

Mit Kätzchen unterwegs

Tier der Woche in Cuxhaven: Moppelige Melitta liebt den Genuss

20.01.2022

CUXHAVEN. Einmal die Woche stellen CNV-Medien und das Tierheim Cuxhaven das Tier der Woche vor. Egal ob Hund, Katze oder Maus: Für jeden Tierliebhaber ist ein neuer Freund dabei. Heute: Melitta und Laurin.

Herrchen verstorben

Neues aus dem Tierheim Cuxhaven: Hunde-Dame Kiki trauert

15.01.2022

CUXHAVEN. Was tut sich im Tierheim Cuxhaven? Wer ist neu? Wer ist ausgezogen? Wie geht es den Tieren? Immer sonnabends gibt es die Rubrik "Neues aus dem Tierheim Cuxhaven". Heute mit der Seniorin Kiki.

Sabbeln, schmusen, spielen

Tier der Woche in Cuxhaven: Cry heult nicht, sondern erzählt gerne

13.01.2022

CUXHAVEN. Einmal die Woche stellen CNV-Medien und das Tierheim Cuxhaven das Tier der Woche vor. Egal ob Hund, Katze oder Maus: Für jeden Tierliebhaber ist ein neuer Freund dabei. Heute: Kater Cry.