Blick auf die Gas-Plattform Sleipner A in der Nordsee, etwa 150 Kilometer westlich von Stavanger (Norwegen). Archivfoto: Indyka/dpa
Förderung

Niedersachsen besorgt wegen Gasprojekts im Wattenmeer

14.09.2019

KREIS CUXHAVEN. Die Landesregierung möchte die niedersächsischen Interessen bei der niederländischen Planung zur Erdgasförderung im Wattenmeer vor der Insel Borkum verteidigen.

"Wir werden alles dafür tun, unser Weltnaturerbe Wattenmeer in keinster Weise zu gefährden", sagte Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) am Donnerstag im Landtag in Hannover. "Auswirkungen auf den deutschen Sektor sind nicht grundsätzlich auszuschließen." Niedersachsen stehe mit den für die Genehmigung zuständigen niederländischen Behörden in Kontakt. Verhindern könne das Land das Vorhaben etwa 20 Kilometer nördlich von Borkum aber wohl kaum. Die Grünen im Landtag kritisierten die Pläne.

Ein niederländisches Unternehmen will im Wattenmeer in unmittelbarer Grenznähe Erdgas gewinnen und eine Förderplattform errichten. Von dort soll bis in den deutschen Teil der unterirdischen Lagerstätte gebohrt werden. "Ich teile die Sorgen und Bedenken der Anwohner", sagte Althusmann. Noch prüften die Niederländer die Bohrungen. In das niederländische Planfeststellungsverfahren sei auch das niedersächsische Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) eingebunden: "Es ist noch keine Entscheidung getroffen worden."

Der Wirtschaftsminister betonte die Bedeutung der künftigen Erdgasgewinnung im Wattenmeer für die Niederlande. Am Dienstag hatte das Nachbarland angekündigt, die Förderung von Erdgas im Norden des Landes nach anhaltenden Erdbebenschäden und massiven Protesten der Bevölkerung schon Mitte 2022 zu beenden. Ursprünglich war dies für 2030 geplant. (dpa)

Lesen Sie auch...
Tennet

Energiewende-Strom fließt über die Elbe

23.10.2019

DOLLERN/ALTES LAND. Es ist ein wichtiger Baustein der Energiewende: Das Infrastrukturunternehmen Omexom aus Mannheim hat jetzt ein Teilstück des 48 Kilometer langen 380-kV-Netzausbauprojektes "Hamburg/Nord - Dollern" fertiggestellt.

Landwirtschaft

Bauern-Protest mit riesiger Resonanz im Kreis Cuxhaven

von Wiebke Kramp | 23.10.2019

KREIS CUXHAVEN. Die bundesweite Bauerndemo brachte am Dienstag hunderte Landwirte des Cuxlandes auf die Straße.

Fischrestaurantkette

Schließung von "Nordsee": Belegschaft wehrt sich

20.10.2019

BREMERHAVEN. Die Beschäftigten der Fischrestaurantkette "Nordsee" wollen sich gegen die angedrohte Schließung der Hauptverwaltung in Bremerhaven wehren.

Christiane Matthies

Frauen in Führungspositionen: Airbus-Ausbildungsleiterin im Interview

19.10.2019

KREIS STADE/KREIS CUXHAVEN. "Für ein Thema zu brennen, kann man nicht studieren": Das sagt Christiane Matthies, Ausbildungsleiterin bei Airbus in Stade und seit über 39 Jahren im Luftfahrt-Unternehmen. Sie weist eine Karriere auf, die sie sich selbst als Nicht-Akademikerin niemals zugetraut hätte. Mit der 57-Jährigen sprach Julia Balzer.