"Prekäre Lage"

Orkan "Ylenia" wütet im Landkreis Cuxhaven: Zahlreiche Einsätze für die Feuerwehr

von Laura Bohlmann-Drammeh | 17.02.2022

KREIS CUXHAVEN. Der Orkan "Ylenia" hat auch im Landkreis Cuxhaven für zahlreiche Einsätze der Feuerwehren geführt. Die Lage ist nach wie vor angespannt, noch immer sind zahlreiche Einsatzkräfte unterwegs.

Alleine die Feuerwehr der Stadt Cuxhaven musste seit den frühen Morgenstunden am Donnerstag elf Mal zu Sturmeinsätzen ausrücken. "Seit drei Uhr sind die Einsatzkräfte im Einsatz", sagt der Cuxhavener Feuerwehr-Chef Stefan Matthäus.

Dachziegel herabgestürzt

Vorwiegend hätten sich die Einsatzkräfte um umgestürzte Bäume kümmern müssen. "Hinzu kommen heruntergefallene Dachziegel, im Matthias-Claudius-Weg sind Dachteile herabgeweht worden, die zwei Pkw beschädigt haben, die mussten wir sichern", berichtet Matthäus.

Bisher keine Personenschäden

Zu größeren Personen- oder Sachschäden sei es bisher nicht gekommen. "Das Einsatzgeschehen ist für eine Sturmnacht bisher noch gut händelbar", sagt Matthäus. Neben der Berufsfeuerwehr seien auch die freiwilligen Feuerwehren immer mit im Einsatz gewesen. Am Donnerstagmorgen sei die Feuerwehr bereits wieder im Einsatz. "Wir sichern die Gefahrenstellen ab", erklärt Matthäus. 

Einsatzlage im Landkreis Cuxhaven "prekär"

Im Landkreis Cuxhaven hält die Einsatzlage ebenfalls an. "Die Lage ist prekär", heißt es aus der Regionalleitstelle in Bremerhaven. Im ganzen Landkreis Cuxhaven seien sämtliche Feuerwehren im Einsatz. Auch hier müssten sich die Einsatzkräfte vorwiegend um umgestürzte Bäume kümmern. Personenschäden gebe es bisher keine. 

Deich in Sahlenburg wird dicht gemacht

Der Cuxhavener Feuerwehr-Chef rechnet damit, dass sich die Lage am Donnerstagnachmittag etwas beruhigen wird. "Die Wetterprognosen gehen bisher davon aus, dass der Wind in der Nacht von Freitag auf Samstag noch einmal zunehmen wird", sagt Matthäus. Weil dann auch mit mehr Hochwasser zu rechnen sei, würde die Cuxhavener Feuerwehr am Freitag vorsorglich die Deichscharte in Sahlenburg dicht machen. 

Schienenersatzverkehr nach Hamburg

Start Unterelbe gibt an, dass der Sturm auch zum Stillstand des Schienenverkehrs zwischen Cuxhaven und Hamburg führt. "Die DB-Netz-Ag hat angeordnet, den Betrieb einzustellen", sagt ein Sprecher. Weil die Strecke nicht frei sei und die Sicherheit der Reisenden vor gehe, habe man auf Schienenersatzverkehr umgestellt. "Wir beginnen jetzt mit den ersten Erkundungsfahrten und wollen den Betrieb so schnell wie möglich wieder starten", so der Sprecher.

Kein Zugverkehr nach Bremen

Auch die Züge der evb, die Cuxhaven mit Bremerhaven verbinden, fahren aktuell nicht. Auf der Webseite der evb ist als Begründung angegeben, dass die DB-Netz-AG den Zugverkehr eingestellt habe und es keinen Ersatzverkehr gebe. 

Vollsperrung auf der A27

Die A27 muss laut Polizei Cuxhaven aktuell zwischen Bremerhaven-Zentrum und Bremerhaven-Geestemünde in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt werden, weil ein großer Baum umgestürzt ist. "Die Autobahnmeisterei ist gerade dabei, den Baum zu beseitigen", sagt Polizeisprecher Stephan Hertz. Zu Schaden gekommen sei niemand, der Baum sei von der Lärmschutzwand "aufgefangen worden". 

Schulen im Landkreis Cuxhaven ausgefallen

Der Schulunterricht ist im Landkreis Cuxhaven am Donnerstag  auf Grund der extremen Witterungsverhältnisse für alle Schülerinnen der Förderschulen, der allgemeinbildenden und der berufsbildenden Schulen aus. An den Schulen ist eine Aufsicht für die Schüler eingerichtet, die trotz Sturm zur Schule gekommen sind.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Laura Bohlmann-Drammeh

Redakteurin
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

lbohlmann-drammeh@cuxonline.de

Lesen Sie auch...
Landtagswahlkampf

Gas und Strom teuer: Althusmann rechnet mit Wohlstandsverlusten

von Kai Koppe | 08.08.2022

CUXHAVEN. Bei einem Cuxhaven-Besuch mahnte der CDU-Spitzenkandidat bei der politischen Konkurrenz Ehrlichkeit im Umgang mit der Energiekrise an. 

Großvernstaltung

Mehr als 30.000 feierten in der Bucht eine friedliche Party

von Kai Koppe | 07.08.2022

CUXHAVEN. Der Gründeich war schwarz vor Menschen: Am Samstagabend zog es halb Cuxhaven zur Open-Air-Fete in die Grimmershörnbucht. 

Neuer Gesetzentwurf zur Corona-Pandemie

Maskenpflicht könnte zurück in den Kreis Cuxhaven kommen: Weil reagiert

05.08.2022

KREIS CUXHAVEN. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat auf den neuen Gesetzentwurf des Bundesgesundheits- und Bundesjustizministeriums reagiert.

Preisschock in Cuxhaven

Butter, Fleisch, Öl: So teuer sind die Lebensmittel geworden 

von Laura Bohlmann-Drammeh | 05.08.2022

KREIS CUXHAVEN.  Verbraucher müssen an der Supermarktkasse so tief in die Tasche greifen, wie lange nicht mehr. Die Lebensmittelpreise sind insgesamt deutlich gestiegen. Dennoch zeigt sich: In einigen Fällen reguliert sich die Preisexplosion bereits wieder, andere Produkte werden im Preis wohl noch zulegen.