Seit 18 Jahren

Otterndorf: Küstenmarathon für Kinderschutzbund

24.04.2018

OTTERNDORF. 18. Sparkassen-Küstenmarathon: Der Erlös geht an den Kinderschutzbund und drei Hadler Sportvereine. Von Carmen Monsees

Einen Lauf für die Kinderrechte zu veranstalten, ist seit nunmehr 18 Jahren ein Ansporn für die Organisatoren, Sponsoren und Wegbegleiter des Sparkassen-Küstenmarathons.

Der Erlös der Laufveranstaltung zum Weltkindertag geht, wie jedes Jahr, an den Deutschen Kinderschutzbund und an die Vereine TSV Otterndorf, VFL Wingst sowie TSV Wanna. Jeweils 1000 Euro konnte Annette Butzke vom Organisationskomitee am Donnerstagnachmittag im Historischen Rathaus überreichen. Titelsponsor ist seit eh und je die Weser-Elbe-Sparkasse. Der Wespa-Generalbevollmächtigte Bernd Meenzen unterstrich die Bedeutung dieser langfristigen Partnerschaft, die sich nicht nur in finanzieller Zuwendung ausdrücke.

„Wir stehen mit Herzblut und Manpower hinter der überregional beliebten Laufveranstaltung.“ So wolle er selbst beim Küstenmarathon 2018, am 23. September, die Zehn-Kilometer-Strecke mitlaufen. Zahlreiche Sponsoren sorgten mit ihren Zuwendungen für den finanziellen Rahmen. 300 bis 500 ehrenamtliche Helfer bildeten das Rückgrat dieser sportlichen Großveranstaltung. Beim Küstenmarathon 2017 seien zwar keine neuen Rekorde zu verzeichnen gewesen, dennoch hätten 1 277 Läuferinnen und Läufer das Ziel erreicht. Hinzu kämen etwa 300 Kinder, die beim Bambini-Lauf gestartet sind, so Butzke.

In Rückschau und Ausblick berichtete Annette Butzke, dass das Organisationskomitee auch beim nächsten Küstenmarathon auf Läufer, die aus Afrika eingeflogen würden, verzichten werde.

Nach der unschönen Affäre um den Leichtathletik-Manager Alexander Hempel, dem in der ARD-Dokumentation „Der Lauf ums große Geld“ vorgeworfen worden war, kenianische Athleten unter menschenunwürdigen Bedingungen untergebracht zu haben (unsere Zeitung berichtete), stand für die Organisatoren fest: „Auf diese Veranstaltung darf kein Schatten fallen“, so Butzke. Ein weiteres Problem betreffe Doping. Kenia unterläge keiner Kontrolle. So sei der Küstenmarathon eine der ersten Veranstaltungen deutschlandweit gewesen, die umgehend darauf reagiert hätten. „Wir bleiben unserem Leitsatz für Kinder- und Menschenrechte treu“, verdeutlichte Annette Butzke.

Beim Küstenmarathon 2018 werde es auch Neuerungen geben. „Wir sind Ausrichter der Landesmeisterschaft im Halbmarathon“ kündigte sie an.

Lesen Sie auch...
"Autohaus Rieper"

Feuerwehr-Partner: Ihlienworther Arbeitgeber geehrt

05.09.2018

IHLIENWORTH. Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, Karl-Heinz Banse, am Dienstag die Förderplakette "Partner der Feuerwehr" an 22 niedersächsische Unternehmen verliehen. (red)

"Kein Prunkbau"

Cuxhavener Kreishaus-Ausbau: Landrat verteidigt Pläne

05.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Dezernent Friedrich Redeker sagt zum Cuxhavener Kreishaus: "Manche Mitarbeiter sitzen wie Hühner auf der Stange." (es / as / krs)

Feuerwehr-Einsatz

Hemmoor: Mähraupe brennt lichterloh

05.09.2018

HEMMOOR. Einsatz für die Feuerwehr Warstade am Dienstagnachmittag. (jl)

Wettbewerb

Orgel: Altenbrucherin Schlappa holt ersten Preis

05.09.2018

CUXHAVEN. Die 18-jährige Laura Schlappa aus Altenbruch nahm Mitte August an dem internationalen Orgelwettbewerb "Northern Ireland International Organ Competition" teil. (red/jp)