Marten Schmidt kommt nahezu täglich zur Skater-Anlage. Foto: Mangels
Freizeitsport

Otterndorfer Skater wollen neue Rampen

von Christian Mangels | 13.08.2019

OTTERNDORF. Die Otterndorfer Skater wünschen sich eine Erweiterung der Anlage am Norderteiler Weg.

Die Anlage am Norderteiler Weg hat schon einige Jahre auf dem Buckel; Gebrauchsspuren an den Geräten sind deutlich zu erkennen. 2013 wurde der Parcours zuletzt erweitert und mit einer Lärmschutzwand versehen. Rund 60 000 Euro ließ sich die Stadt Otterndorf das Aufstellen der Betonteile damals kosten.

Nun ist es wieder Zeit für Veränderungen, finden die Freizeit-Rollsportler. "Der Skater-Park wird unseren Ansprüchen nicht mehr gerecht", erklärt Sönke Strohsahl, einer der Sprecher der Skater-Community, zu der Freizeitsportler im Alter von zwölf bis 38 Jahren gehören. Während der Otterndorfer Jugendkonferenz im Mai haben Strohsahl und seine Freunde ihre Wünsche erstmals vorgetragen. Am Dienstag, 20. August, 18.30 Uhr, wird sich nun der Kultur- und Sportausschuss mit dem Thema beschäftigen.

Unter anderem wird es dann auch um die vorhandene Halfpipe (halb offene Röhre) gehen - ein Gerät, das rund ein Viertel des Skateparks einnimmt, aber von den Sportlern kaum genutzt wird. Ein weiteres Manko seien die fehlenden Sitzmöglichkeiten für Skater und Zuschauer. Auch einen Unterstand für plötzliche Regengüsse gibt es nicht.

Apropos Witterung: Im Winter sieht es für die wachsende Skater-Gemeinde in Otterndorf ziemlich düster aus. "Eine Halle wäre toll", sagt Marten.

Christian Mangels

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

cmangels@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Cuxland persönlich

Der Zufall führte diese Otterndorferin auf die Theaterbühne

08.12.2019

OTTERNDORF. Sie steht mit Leidenschaft auf "den Brettern, die die Welt bedeuten". Gerne hätte sie früher eine Schauspielschule besucht, aber ihr Wunsch wurde in ihrem Elternhaus nicht ernst genommen.

Politik

Steinau: Dürre macht Straßdeichwettern Probleme

08.12.2019

STEINAU. Der Gemeinderat in Steinau befasste sich mit den Folgen der Trockenheit auf die Wasserwirtschaft.

Weihnachtszeit

Schwebefähre Osten-Hemmoor wieder einsatzbereit

08.12.2019

OSTEN. Fast auf den Tag genau vor drei Monaten setzte ein technischer Defekt die Schwebefähre Osten-Hemmoor außer Betrieb.

Umwelt

Naturschutzstiftung zieht es ins Ahlenmoor

von Christian Mangels | 07.12.2019

KREIS CUXHAVEN. Die Naturschutzstiftung des Landkreises Cuxhaven will die Fläche neben dem MoorIZ kaufen und dort ein Stiftungshaus aufbauen.