Auf der "Cap San Diego", die am Mittwoch noch in Cuxhaven lag, wurde die Übung durchgeführt. Foto: Sassen
Blaulicht

Polizei und Bundeswehr üben Terrorlage auf der Nordsee

22.08.2019

WILHELMSHAVEN/CUXHAVEN. Auf der Nordsee haben Hunderte Polizisten die Befreiung eines von Terroristen gekaperten Schiffes geprobt.

Das Szenario am Donnerstag sah einen Anschlag auf den Wilhelmshavener Hafen vor, doch das Schiff sollte zuvor von Spezialeinheiten der Polizei befreit werden. Die Übung spielte sich an Bord des ausgedienten Frachtschiffs Cap San Diego ab, das sonst im Hamburger Hafen als Museumsschiff vor Anker liegt, am Mittwoch in Cuxhaven war und am Freitag erneut Cuxhaven ansteuert.

Bei der Übung wurden auch Soldaten eingesetzt, erstmals zusammen mit Polizisten bei einer Terrorübung auf See, wie die Polizeidirektion Oldenburg mitteilte. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) beobachtete das Szenario an Bord des Einsatzgruppenversorgers Bonn. (dpa)

Lesen Sie auch...
Reederei Adler-Schiffe

Zwischen Cuxhaven und Sylt: Endspurt für Katamaran "Adler Cat"

von Wiebke Kramp | 19.09.2019

CUXHAVEN/SYLT. Der Sylt-Katamaran "Adler Cat" steuert auf den Endspurt der diesjährigen Saison zu. Bisher sind die Verantwortlichen zufrieden mit der Auslastung.

Hafen

Bremerhaven: Hebung der "Seute Deern" verschiebt sich weiter

19.09.2019

BREMERHAVEN. Die Hebung des gesunkenen Museumsschiffs "Seute Deern" im Hafen von Bremerhaven verzögert sich um einige Tage.

Gesunkenes Museumsschiff

Bremerhaven: "Seute Deern" wird erst am Freitag gehoben

18.09.2019

BREMERHAVEN. Die Hebung des gesunkenen Museumsschiffs "Seute Deern" im Hafen von Bremerhaven wird sich voraussichtlich bis Freitag verzögern.

Schiffsverkehr

Diverse Mängel auf Tanker im Hafen von Brunsbüttel festgestellt

18.09.2019

BRUNSBÜTTEL. Beamte der Wasserschutzpolizei Brunsbüttel haben bei einer Kontrolle auf einem Tanker im Ölhafen diverse Mängel festgestellt.