Die Polizei hat in Hemmoor drei Verkehrssünder rausgezogen. Foto: Hoppe
Blaulicht

Drogen: Polizei zieht in Hemmoor Fahrer aus dem Verkehr

11.01.2019

HEMMOOR. Bei Verkehrskontrollen stellten Beamte der Polizei Hemmoor am Donnerstag und Freitag gleich mehrere Verstöße bei Fahrzeugführern fest.

Am Donnerstagmorgen hielten die Polizisten einen Motorradfahrer in der Bahnhofstraße in Hemmoor an. Der 17-jährige Fahrer besaß laut Polizei lediglich einen Führerschein für Leichtkrafträder (Klasse A1) nicht jedoch für richtige Motorräder (Klasse A). Gegen den Jugendlichen sowie die 53-jährige Halterin leiteten die Beamten Strafverfahren ein.

In der Nacht zu Freitag zogen die Beamten dann zwei Autofahrer aus dem Verkehr. Zuerst stoppten sie gegen 0.10 Uhr einen Wagen in der Holzstraße. Der 38-jährige Fahrer aus Hemmoor wies nach Angaben der Polizeibeamten Anzeichen für einen möglichen Drogenkonsum auf. Kurz darauf hielten die Polizisten einen 53-jährigen BMW-Fahrer auf der Stader Straße in Hemmoor an. Auch dieser soll Anzeichen für den Konsum von Drogen aufgewiesen haben. Beide Autofahrer mussten eine Blutprobe abgeben. Ihnen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Lesen Sie auch...
Fischwirtschaft

Goldbarsch-Filets aus Island nun für die Aldi-Kunden

17.01.2019

CUXHAVEN/OTTERNDORF. 2016 hat Oskar Sigmundsson seine Firma Maròs in Cuxhaven neu gegründet. Sein Ziel war es damals, den Rotbarschmarkt neu zu beleben. Und damit hatte er Erfolg: Die vor Island gefangenen Fische verkauft Maròs seit Oktober als Goldbarschfilets in der Gourmetlinie von Aldi Nord.

Gesellschaft

Kreis Cuxhaven fördert Integration

von Wiebke Kramp | 17.01.2019

KREIS CUXHAVEN. Der Landkreis Cuxhaven hat weiterhin Geld für die Integration und Unterbringung von Flüchtlingen im Etat verankert.

Blaulicht

Leblose Person in Wanna aus Wohnhaus gerettet

17.01.2019

WANNA. Am Dienstag gegen 12 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Wanna, Ihlienworth sowie der Gefahrgutzug der Feuerwehr Warstade zu einem Gefahrguteinsatz nach Osterwanna gerufen.

Internet

Wo die Namensvettern des Cuxlandes wohnen

von Christian Mangels | 17.01.2019

KREIS CUXHAVEN. Woher kommt mein Nachname und wo heißen die meisten Leute so wie ich? Diese Fragen kann eine Web-Seite beantworten, die sich mit Familiengeschichtsforschung befasst: "Forebears" heißt sie, zu Deutsch: Vorfahren. Die "Cuxland-digital"-Redaktion hat das Angebot getestet.