Friedliches Festival

Polizei zieht positive Bilanz beim Deichbrand

23.07.2018

WANHÖDEN. Mit gut 110 Delikten bis zum Sonntagabend zählte die Polizei weniger Straftaten als in den vergangenen Jahren. (kaj)

Es handele sich um „festivaltypische“ Taten wie Körperverletzung, Diebstahl, Drogenmissbrauch, Sachbeschädigung und Beleidigung.

Ein Fall sorgte für besondere Aufregung. Ein Festivalbesucher bespuckte die Einsatzkräfte, die sich bei der Auseinandersetzung leicht verletzten. Der blutende Randalierer behauptete, mit dem HI-Virus infiziert zu sein. Die Polizisten erhielten vorsorglich sofort Medikamente. Später stellte sich jedoch heraus, dass der Beschuldigte die Beamten nur ärgern wollte. Der Sicherheitsdienst nahm dem Mann das „Akkreditierungsbändchen“ ab und begleitete ihn vom Gelände. „Wir hoffen, dass sich diese konsequente Haltung von Polizei und Veranstalter auch in Zukunft bei den Besuchern herumspricht“, so Polizeirätin Ilka Freyhat. „Alle Festivalbesucher sollen Spaß haben. Während des Festivals ist ein Lebensstil möglich, der den meisten im Alltag verwehrt bleibt, aber dies bedeutet nicht, dass die grundsätzlichen Regeln des Miteinanders aufgehoben werden.“

Außerdem unterstützten die Polizisten bei kleineren und größeren Unannehmlichkeiten, sie halfen beispielsweise bei der Suche nach dem eigenen Zelt oder nach einer vermeintlich vermissten Person, forderten Rettungskräfte an, nahmen Fundsachen entgegen oder gaben schlicht und ergreifend Auskunft über den Weg.

Etwa 270 Beamte waren während eines 24-Stunden-Turns im Einsatz. Die Einsatzkräfte kamen aus der Zentralen Polizeidirektion in Osnabrück, Oldenburg und Braunschweig, der Reiterstaffel Hannover, der Polizeidirektion Oldenburg und aus der Polizeiinspektion Cuxhaven. „Ich bin dankbar und auch ein wenig stolz auf die Leistung meiner Kolleginnen und Kollegen, die hier professionell und sehr geduldig alle Anforderungen gemeistert haben“, resümiert Arne Schmidt.

Lesen Sie auch...
"Autohaus Rieper"

Feuerwehr-Partner: Ihlienworther Arbeitgeber geehrt

05.09.2018

IHLIENWORTH. Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, Karl-Heinz Banse, am Dienstag die Förderplakette "Partner der Feuerwehr" an 22 niedersächsische Unternehmen verliehen. (red)

"Kein Prunkbau"

Cuxhavener Kreishaus-Ausbau: Landrat verteidigt Pläne

05.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Dezernent Friedrich Redeker sagt zum Cuxhavener Kreishaus: "Manche Mitarbeiter sitzen wie Hühner auf der Stange." (es / as / krs)

Feuerwehr-Einsatz

Hemmoor: Mähraupe brennt lichterloh

05.09.2018

HEMMOOR. Einsatz für die Feuerwehr Warstade am Dienstagnachmittag. (jl)

Wettbewerb

Orgel: Altenbrucherin Schlappa holt ersten Preis

05.09.2018

CUXHAVEN. Die 18-jährige Laura Schlappa aus Altenbruch nahm Mitte August an dem internationalen Orgelwettbewerb "Northern Ireland International Organ Competition" teil. (red/jp)