Leichtathletik

Positive Überraschung trotz weniger Teilnehmer: So lief der Straßenlauf in Wanna

von Jan Unruh | 06.09.2022

WANNA. Volksläufe waren schon einmal beliebter. Auch beim Straßenlauf "Rund um Wanna" gingen vor einigen Jahren noch deutlich mehr Läuferinnen und Läufer an den Start. Ein Abwärtstrend, den viele Lauf-Organisatoren im Cuxland gerade zu spüren bekommen. Doch es gab in Wanna auch Lichtblicke. 

Der Straßenlauf in Wanna hat eine lange Tradition und gilt als einer der ältesten Volksläufe in der Region. Und er erfreut sich immer noch großer Beliebtheit - zumindest bei den Teilnehmern, die in Wanna an den Start gingen. Dass diese Zahl rückläufig ist, wurmt nicht nur Organisator Herbert Schumacher und sein Team. "Wir spüren die Auswirkungen von Corona", sagt er. Dennoch sei er einigermaßen zufrieden mit dem Straßenlauf in diesem Jahr. Positiv stimmt ihn die Resonanz bei den Kindern, die rund ein Drittel der Gesamtteilnehmer ausmachten.

Neuling ganz vorne

Auch bei den Hauptläufen gab es aus Sicht des TSV Wanna ein paar Lichtblicke. Vor allem der Sieger des 10-km-Laufes musste sich nach seinem Zieleinlauf einige Fragen stellen lassen. Der 24-jährige Marc-Oliver Börner ist gerade ganz frisch nach Wanna gezogen, renoviert gerade sein Haus und nahm ganz spontan an dem Straßenlauf im neuen Heimatort teil. Dass er diesen dann gleich gewinnt, habe ihn auch ein wenig überrascht. Dementsprechend glücklich war er nach dem Lauf. In 38:42 Minuten bei teilweise heftigem Gegenwind verwies er den Ihlienworther Thorsten Unruh auf den zweiten Platz. Bis zum Schluss lieferten sich die beiden ein Kopf-an-Kopf-Rennen, mit dem besseren Ende für Marc-Oliver Börner. "Das hat er richtig gut gemacht", fand auch der Zweitplatzierte lobende Worte für den 24-Jährigen, der in der Vergangenheit immer mal wieder an kleineren Läufen teilgenommen hat. Eigentlich kommt er aber vom Fußball, musste aufgrund einer schweren Knieverletzung aber lange pausieren. Laufen gehe wieder problemlos. "Und irgendwann will ich auch mal wieder auf dem Fußballplatz stehen", sagte er nach seinem Sieg in Wanna. Schnellste Frau über die 10-km-Strecke wurde übrigens Meike Reitenbach vom TV Falkenberg in 43:11 Minuten.

Favorit gewinnt

Den Halbmarathon gewann der große Favorit. Der Triathlet Frank Krügener war einmal mehr nicht zu stoppen, gewann deutlich in einer Zeit von 1:20:53 Stunden. Obwohl er im Rennen von Bauchkrämpfen geplagt zwischendurch eine kurze Pause einlegen musste. Der Zweitplatzierte Martin Ernst vom SC Hemmoor kam rund acht Minuten später ins Ziel. Kurz nach ihr überquerte Sandra Sahlmann die Ziellinie (1:32:15 Stunden). Sahlmann und auch Krügener gewannen damit auch das dritte und letzte Rennen des Cuxland-Cups (Sonderwertung aus drei Laufveranstaltungen). Zuvor siegten beide jeweils schon beim Wremer Deichlauf und beim Beerster Seelauf.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Jan Unruh

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

junruh@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Handball

Kader des TSV Altenwalde schrumpft: Personalnot vor wichtigem Heimspiel

von Jan Unruh | 13.10.2022

ALTENWALDE. Vor dem Heimspiel am Sonnabend, 15. Oktober, plagen sich die Altenwalder Handball-Damen mit großen personellen Sorgen herum. 

Fußball

Rot-Weiss Cuxhaven will magere Heimbilanz aufpolieren

von Jan Unruh | 13.10.2022

CUXHAVEN. Sechs Spiele, fünf Niederlagen - die Auftritte auf der heimischen Kampfbahn waren für Landesliga-Aufsteiger Rot-Weiss Cuxhaven in dieser Saison wenig erfolgreich. Das soll sich ändern.

Sportanlage

Kostenexplosion: Millionen-Projekt in Cuxhaven fällt deutlich kleiner aus als geplant

von Jan Unruh | 12.10.2022

CUXHAVEN. Die Sportanlage in Groden soll modernisiert werden - für über zwei Millionen Euro sollte das gesamte Areal runderneuert werden. Nun fällt die Umsetzung deutlich kleiner aus. Und der Zeitdruck wächst. 

Fußball

Masters-Cup in Cuxhaven soll wieder stattfinden - mit einschneidender Veränderung

von Jan Unruh | 11.10.2022

CUXHAVEN. Die Vorbereitungen für das anstehende Turnier laufen auf Hochtouren. Allerdings wird daran ein bekanntes Gesicht nicht mehr mitwirken.