In den kommenden Tagen bleiben einige Postbank-Filialen geschlossen. Foto: Gerten/dpa
Erste Filialen geschlossen

Postbank: Verdi ruft zu Streik in Niedersachsen auf

29.08.2019

BREMERHAVEN. Die vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) hat in Niedersachsen und Bremen einzelne Postbank-Filialen zum Streik aufgerufen.

Am Donnerstag und Freitag blieben und bleiben Filialen in Hannover, Braunschweig und Buxtehude geschlossen. Weitere Filialen in Bremen, Bremerhaven Delmenhorst, Nordhorn und Leer sollen am Freitag und Sonnabend folgen.

"Keine Bereitschaft"

"In den ersten beiden Verhandlungsrunden hat der Arbeitgeber keine Bereitschaft zum Tarifangebot gezeigt. Das ist alles andere als ein wertschätzender Umgang mit den Beschäftigten", ärgert sich Christian Thies, zuständiger Verdi-Sekretär in Hannover.

Sieben Prozent mehr Gehalt

Verdi fordert für die Beschäftigten eine Erhöhung der Gehälter um sieben Prozent, mindestens 200 Euro, bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Außerdem will Verdi unter anderem eine Erhöhung der Ausbildungsvergütung um 100 Euro und eine Regelung zur Altersteilzeit mit Rechtsanspruch für die Beschäftigten erreichen. Bislang habe es kein Angebot der Arbeitgeber gegeben, teilte Verdi am Donnerstag mit.

Druck wächst

Seit der Vollintegration der Postbank in die Deutsche Bank wachse der Druck auf die Beschäftigten. Die Arbeitsbelastung sei so hoch wie noch nie. Es fehle Personal "an allen Ecken".

Lesen Sie auch...
Digitalisierung

Millionen für Breitbandausbau im Kreis Cuxhaven

20.09.2019

KREIS CUXHAVEN. Jetzt soll das ganz große digitale Rad gedreht werden: Auf rund 320 Millionen Euro beziffert die Agentur für Wirtschaftsförderung (AfW) die Kosten, um flächendeckend im Kreis Cuxhaven ein Breitbandnetz anbieten zu können.

Verkehr und Umwelt

Kreis Cuxhaven: Wasserstoffzüge ziehen weltweites Interesse auf sich

17.09.2019

BREMERHAVEN/KREIS CUXHAVEN. Die weltweit ersten Wasserstoffzüge in Niedersachsen haben in ihrem ersten Betriebsjahr das Interesse vieler Länder geweckt.

Windkraft

Siemens Gamesa und Senvion: 900 Arbeitsplätze weg?

16.09.2019

KREIS CUXHAVEN. Nach Tagen und Wochen der Unsicherheit lichten sich langsam die Nebel um die Zukunft des insolventen Windanlagenbauers Senvion.

Windkraft

Siemens Gamesa soll Teile von Senvion übernehmen

16.09.2019

HAMBURG/CUXHAVEN/BREMERHAVEN. Der deutsch-spanische Anlagenbauer Siemens Gamesa soll wesentliche Teile des insolventen Windanlagenbauers Senvion übernehmen.