Cold Case

Prostituierten-Morde im Kreis Cuxhaven: 130 Hinweise eingegangen

18.11.2019

KREIS CUXHAVEN. Weiterhin regelmäßig klingelt das Telefon der Polizeiinspektion Cuxhaven: Seit die Fernsehsendung "Aktenzeichen XY .. ungelöst" über die Morde an zwei Prostituierten aus Bremerhaven berichtete, gehen die Hinweise ein.

Phantombilder veröffentlicht

Am Mittwochabend hatte die Polizei Phantonbilder zweier möglicher Täter veröffentlicht. Die abgebildeten Männer sollen im Zusammenhang mit der Tat stehen. Eine gewisse Ähnlichkeit der Männer ist nicht von der Hand zu weisen.

Prostituierte erwürgt

Der oder die Unbekannten stehen im Verdacht, 1992 Vanessa Wardelmann und 1993 Anja Witt, die auf den Straßenstrich in Bremerhaven-Lehe gingen, erwürgt zu haben. 

Phantombilder und Anschauungsobjekte

130 Hinweise haben die Beamten seit Veröffentlichung der Phantombilder entgegengenommen. Neben der Frage, wer Angaben zu den gesuchten Personen machen kann, haben sich die Ermittler auch mit Anschauungsobjekten an die Öffentlichkeit gewandt. 

Leukoplastrolle

Es handelt sich dabei um eine Leukoplastrolle in einer Breite von fünf Zentimetern. Das Klebeband war damals ungewöhnlich für die Nutzung im normalen Haushalt.

Nylonschnur

Außerdem hat die Polizei ein Foto einer drei Millimeter breiten Nylonschnur veröffentlicht. Das Besondere: An deren Enden befinden sich Knoten und Schlaufen, die offenbar mit einer speziellen Technik geschnürt worden sind (Seemannsknoten).

Spekulation um Berufsgruppen

"Uns erreichten viele Hinweise, wo und von welchen Berufsgruppen Leukoplast und Nylonschnur Anfang der Neunziger Jahre Verwendung fanden", erklärt Polizeisprecherin Anke Rieken. "Auch allgemeine Hinweise zu Personen, die Ähnlichkeit mit den Gesuchten aufweisen, gingen bei uns ein."

Resonanz weiterhin gut

Die Resonanz aus der Bevölkerung sei laut Rieken "weiterhin gut". Das Hinweistelefon der Polizeiinspektion Cuxhaven bleibt geschaltet und ist unter Telefon (0 47 21) 57 32 00 zu erreichen.

Lesen Sie auch...
Jugendlicher im Verdacht

Wieder Gegenstand von A27-Brücke geworfen: Täter geschnappt

23.01.2020

KREIS CUXHAVEN. Nachdem Unbekannte erst am Montag einen Gegenstand von einer Brücke in Bremerhaven auf die A27 geworfen hatten, gab es am Mittwochabend erneut einen Zwischenfall an der Autobahn.

Frau in Gewächshaus abgelegt

Stade: Ehemann nach Mord zu lebenslanger Haft verurteilt

23.01.2020

GROßENWÖRDEN/STADE. Der 54-Jährige, der vor gut einem Jahr in Großenwörden seine Frau getötet und im Gewächshaus abgelegt hatte, muss voraussichtlich lebenslang in Haft. Am Mittwochvormittag sprach ihn die 13. Große Strafkammer des Landgerichtes in Stade des Mordes schuldig.

Verkehrsunfall

Transporter prallt auf K76 bei Stade gegen Baum

23.01.2020

KREIS STADE. Glück im Unglück hatte ein Mann aus Heeslingen.

Dr. Frank Peter Schulze

Im Flieger Leben gerettet: Bremerhavener Ameos-Klinik hat neuen Chefarzt

23.01.2020

BREMERHAVEN. Dieser Mann steht nicht nur im OP: Fünf Menschen rettete Dr. Frank Peter Schulze im Flugzeug schon das Leben.