Ein 54-jähriger Radfahrer wurde von einem Lkw erfasst und schwer verletzt. Foto: Lange
Blaulicht

Radfahrer in Hemmoor von Lkw erfasst und schwer verletzt

31.01.2019

HEMMOOR. Verkehrsunfall am Mittwochabend auf der Bundesstraße 495. Ein Radfahrer wurde in der Dunkelheit von einem Lkw erfasst und schwer verletzt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist bislang noch unklar.

Gegen 18.45 Uhr war ein 58-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Gefährt auf der B 495 in Richtung Lamstedt unterwegs. Da die Bundesstraße zwischen Wohlenbeck und Lamstedt derzeit gesperrt ist, musste der Fahrer mit seinem Lkw wenden. Dies tat er in der angrenzenden Otto-Peschel-Straße. Als der Lkw-Fahrer zurück auf die Bundesstraße biegen wollte, kam es zur Kollision.

Als der 58-Jährige aus seinem Lkw ausstieg, um nach der Ursache zu sehen, erkannte er den verletzten Radfahrer. Dieser soll nach Angaben des Fahrers vermutlich mit den Hinterrädern des Aufliegers zusammengeprallt sein. Dabei verletzte sich der Radfahrer schwer. Der Lkw-Fahrer sowie weitere Erst-Helfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um den Verletzten. Der 54-jährige Radler wurde schwer verletzt ins Stader Elbeklinikum gebracht. Aus welcher Richtung der Radfahrer kam und warum er die Straße überqueren wollte, konnte bislang nicht geklärt werden. Ersten Vermutungen zufolge habe der Lkw-Fahrer den Radfahrer aufgrund des starken Schneetreibens nicht gesehen.

Am Einsatzort waren die Feuerwehren Basbeck und Warstade. Sie sperrten und sicherten die Straße für rund zwei Stunden ab. Die Polizei bittet Zeugen darum, die Hinweise zum Unfall geben können, sich bei ihnen unter Telefon (0 47 71) 60 70 zu melden. (jl)

Lesen Sie auch...
Neues Angebot

Ehemalige helfen: "Alumni Datenbank" für das Gymnasium in Hemmoor

von Wiebke Kramp | 20.02.2020

HEMMOOR. Ehemalige wollen heutigen Schülern des Gymnasiums Warstade in Hemmoor helfen. Das steckt als Idee hinter der neuen "Alumnis Datenbank".

Verkehrsunfall

Fahrer fällt in Sekundenschlaf: Auto landet im Hadelner Kanal

20.02.2020

STEINAU. Glück im Unglück hatte ein 37-jähriger Autofahrer am Mittwochmorgen in Höhe Steinau. Dort kam der Autofahrer gegen 6 Uhr von der Fahrbahn ab, als er von Bad Bederkesa in Richtung Odisheim unterwegs war.

Unsicherheit und Druck

Landwirte im Cuxland in der Zwickmühle

von Egbert Schröder | 20.02.2020

BÜLKAU. Mäuseplage auf den Weiden, Dürresommer, schärfere Regelungen bei der Düngeverordnung und immer höhere bürokratische Hürden: Der Druck auf die landwirtschaftlichen Betriebe wächst - die Unsicherheit hinsichtlich der Zukunftsplanung auch.

Landwirtschaft

Mäuseplage im Kreis Cuxhaven: Jetzt gibt es Hilfe für Landwirte

20.02.2020

KREIS CUXHAVEN. Auf das Formular haben viele Landwirte im Cuxland lange gewartet: Am Mittwoch hat die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ein Antragsformular "zwecks Ausnahmegenehmigung zur Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes der Grasnarbe" digital zur Verfügung gestellt.