Der Real-Betriebsrat sieht 10.000 Arbeitsplätze in Gefahr. Symbolfoto: Skolimowska
Einzelhandel

Real-Betriebsrat sieht 10.000 Arbeitsplätze in Gefahr

14.01.2020

KREIS CUXHAVEN. Durch den geplanten Verkauf der Warenhauskette Real ist nach Einschätzung des Betriebsrates fast jeder Dritte der noch vorhandenen 34.000 Arbeitsplätze bei der Metro-Tochter gefährdet.

Die Metro will alle 277 Real-Märkte in Deutschland möglichst noch in diesem Monat an ein Konsortium um den Investor X-Bricks verkaufen. Der will aber nach den bisher bekanntgewordenen Plänen nur einen kleinen Teil der Real-Märkte selbst weiter betreiben. Der Großteil der Standorte soll an andere Händler weiterverkauft werden. Einigen Standorten droht offenbar auch die Schließung. Real-Märkte in der hiesigen Region gibt es auch in Cuxhaven, Bremerhaven-Lehe und Schiffdorf-Spaden. (dpa)

CNV-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
Arbeitsmarkt

Kreis Cuxhaven in Corona-Krise: Zahl der Arbeitslosen steigt

02.07.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Juni weiter angestiegen. Im Landkreis Cuxhaven betrug die Arbeitslosenquote sechs Prozent (6.307 Personen).

Nach Karstadt nun auch Saturn: Elektromarkt schließt in Bremerhaven

02.07.2020

BREMERHAVEN. Nächste Hiobsbotschaft für Bremerhavens Innenstadt: Auch Saturn verlässt die Seestadt und schließt die Filiale.

Kommt die Rettung?

Unterschriften-Aktion: Bremerhavener Karstadt-Mitarbeiter hoffen

30.06.2020

BREMERHAVEN. Nach dem beschlossenen Aus werden in der Bremerhavener Karstadt-Filiale Unterschriften gegen die Schließung gesammelt.

700 Mitarbeiter betroffen

Nach Übernahme von SCP: Real will acht Filialen schließen

30.06.2020

CUXHAVEN. Die SB-Warenhauskette Real hat nur wenige Tage nach dem Besitzerwechsel die Schließung von acht der derzeit noch 276 Filialen angekündigt.