Wie geht es mit den Real-Märkten in der Region weiter? Diese Frage stellen sich vor allem die Mitarbeiter der Supermärkte. Laut "Chip" könnte es bald zahlreiche Schließungen geben. Foto: Skolimowska/dpa
Einzelhandel

Real-Filialen im Raum Cuxhaven vor dem Aus

24.10.2019

CUXHAVEN/BREMERHAVEN. Stehen die Real-Märkte in Cuxhaven, Schiffdorf-Spaden und Bremerhaven unmittelbar vor dem Aus?

Seit Wochen hält sich das Gerücht hartnäckig um die Supermärkte der Metro-Gruppe. Doch nun könnte es konkreter werden, wie das Portal "Chip" erfahren haben will.

Käufer gesucht

Ein Großteil der 277 Filialen soll verkauft werden. Die Rede ist dabei von 180 Märkten. Weitere 50 Filialen will Metro unter der Marke Real selbst weiterbetreiben. Genauso wie den Online-Shop real.de, so der Plan. In einem Zeitraum von drei Jahren soll auch für diese Läden und das Online-Portal ein Käufer gefunden sein - oder Schließungen drohen. Mehr als 50 Filialen werden spätestens nach Verkaufsunterzeichnung geschlossen, schreibt "Chip". Nach Informationen des Portals könnten es sogar weitaus mehr werden.

Ausweichende Antwort

Mancherorts, wie beispielsweise im Raum Cuxhaven, wurde versucht, näheres über die Zukunft der betroffenen Läden herauszubekommen. Auf Nachfrage unseres Medienhauses gab es aber von der zuständigen Metro-Gruppe keine Auskunft über die Zukunft der Real-Märkte. "Leider können wir uns zu einzelnen Standorten nicht äußern, da wir uns im laufenden Verkaufsprozess befinden", hieß es vonseiten einer Sprecherin.

Einen ausführlichen Bericht zum Thema lesen Sie am Freitag, 25. Oktober, in den Ausgaben der Cuxhavener Nachrichten und Niederelbe-Zeitung.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!


CNV Podcast "Auf Tauchgang"

Lesen Sie auch...
Neue Strategie

Auch in der Nordsee: EU will mehr Offshore-Energie

von Thomas Sassen | 20.11.2020

BRÜSSEL/CUXHAVEN. Die Europäische Kommission hat am Donnerstag ihre neue Strategie für auf See erzeugte erneuerbare Energie präsentiert.

Errichtung geplant

Logistikzentrum geplant: Amazon kommt auch nach Stade

20.11.2020

STADE. Amazon kommt nach Stade. In Ottenbeck eröffnet der Online-Versandhändler-Gigant ein Logistikzentrum. Und die Planungen sind schon weit fortgeschritten.

"Corona-Jahrgang" vermeiden

Ausbildungsmarkt im Kreis Cuxhaven: Weniger Bewerber, weniger Stellen

19.11.2020

KREIS CUXHAVEN. In der Jahresbilanz für den Ausbildungsmarkt im Kreis Cuxhaven fällt auf: Es gibt weniger Bewerber, aber auch weniger Ausbildungsstellen.

Kaufmännische Berufe

IHK Stade: Azubis erhalten Abschlusszeugnisse - dutzende mit Note 1

18.11.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Auszubildenden aus den kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen haben nun ihre Abschlusszeugnisse von der IHK Stade erhalten.