Dieser Schildbürgerstreich ist den Satirikern der Fernsehsendung "Extra 3" einen Beitrag wert, der am Mittwoch, 15. Januar, abends im Ersten ausgestrahlt wird: Der Bahnübergang in der Wingst liegt zwar abgeschieden und verbindet zwei Feldwege, ist aber in der Bauausführung vom Feinsten. Foto: Pawlowski
Fernsehen

Realsatire: Darum ist dieser Wingster Bahnübergang ein Fall für "Extra 3"

von Wiebke Kramp | 14.01.2020

WINGST. Zuweilen schreibt die Wirklichkeit Wahnsinnsgeschichten zum Schmunzeln und Kopfschütteln. Als solch Possenspiel und Paradebeispiel für Realsatire dient eine Baumaßnahme in der Wingst.

Der im vorigen Jahr erstellte XXL-Bahnübergang Geestberg ist ein echter Schildbürgerstreich und beispielhaft für überbordende bürokratische Bestimmungen. Der...
Jetzt weiterlesen ...
Mit einem Online-Abonnement der Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung haben Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Premium-Inhalten.

0,99€ - Tagespass | Mit Registrierung >

6,60€ Monatsabo | Mit Registrierung >

Wiebke Kramp

Redakteurin
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

wkramp@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Politik

Kandidatur in den Samtgemeinden: Amtsinhaber halten sich noch zurück

von Egbert Schröder | 17.01.2020

KREIS CUXHAVEN. In zwei Jahren läuft ihre Amtszeit ab. Doch ob die (parteilosen) Samtgemeindebürgermeister Harald Zahrte (Land Hadeln), Holger Meyer (Börde Lamstedt) und Dirk Brauer (Hemmoor) wieder antreten werden und wollen, ist ungewiss.

Vereinsleben

Spielmannszügen im Raum Cuxhaven fehlt der Nachwuchs

von Christian Mangels | 17.01.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Spielmannszüge in Hadeln und Cuxhaven genießen seit Generationen einen guten Ruf. Doch den Musikkapellen geht immer häufiger der Nachwuchs aus.

Gesellschaft

Abstimmung: Bundestag beschließt moderate Organspende-Reform

16.01.2020

BERLIN/KREIS CUXHAVEN. Die Bundesbürger sollen künftig stärker zu einer konkreten Entscheidung über Organspenden bewegt werden.

Vor Gericht

Bewährungsstrafe: Hemmoorer konsumiert und verkauft Drogen

von Egbert Schröder | 16.01.2020

OTTERNDORF/HEMMOOR. Bewährungsstrafe für einen Hemmoorer Dealer: Er erhielt 14 Monate, weil er mit dem Geschäft seinen eigenen Marihuana-Vorrat finanzierte.