Der Neubau der norwegischen Reederei Hurtigruten, MS Roald Amundsen, auf seiner Jungfernreise elbaufwärts nach Hamburg. Foto: Hasenpusch
Kreuzfahrtschiff

Roald Amundsen auf Kurzvisite in Cuxhaven

von Ulrich Rohde | 11.07.2019

CUXHAVEN. In der Nacht zu Donnerstag legte ein ungewöhnlicher Gast für kurze Zeit an der Cuxhavener Seebäderbrücke an.

Der Neubau der norwegischen Hurtigruten, MS Roald Amundsen, befand sich auf Jungfernreise nach Hamburg und machte einen Zwischenstopp. Das Besondere an dem Expeditionsschiff ist sein umweltfreundlicher Hybridantrieb. Es ist das erste in der Hurtigruten-Flotte. Weitere sollen folgen. MS Roald Amundsen ist speziell für polare Gewässer ausgelegt. Am frühen Morgen machte das Schiff erstmals am Cruise Terminal in Hamburg-Altona fest. Das 140 Meter lange Schiff bietet Platz für 530 Reisende.

Ulrich Rohde

Stellv. Redaktionsleiter
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

urohde@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Fischwirtschaft

Zweiter Neubau für Kutterfisch-Zentrale

von Thomas Sassen | 18.07.2019

CUXHAVEN. Die alte "Iris" ist bereits verkauft, hat einen neuen Heimathafen. In Huelva, an der spanischen Mittelmeerküste wird das ehemalige Fangschiff der Cuxhavener Kutterfisch-Zentrale GmbH vom neuen Eigentümer für den künftigen Einsatz umgebaut.

Werft

Schlepper "Centaurus" in Cuxhaven grundüberholt

von Thomas Sassen | 17.07.2019

CUXHAVEN. Er gehört zu einer Serie von acht bei der Cuxhavener Mützelfeldtwerft gebauten Hochseeschleppern. 

Stadtentwicklung

Junge Menschen fordern Disco im Alten Fischereihafen

von Jara Tiedemann | 16.07.2019

CUXHAVEN. Aus Sicht von Wahl-Cuxhavenerin Sabine Tutte fehlt im Bebauungsplan für den AFH eine Disco. Um das zu ändern, sammelt sie Unterschriften.

Schifffahrt

Auf dem Weg nach Hamburg: Brücken im Schlepp

11.07.2019

CUXHAVEN/HAMBURG. Der Führungsschlepper Wulf 9 zog kürzlich den Ponton T.O.W. III mit zwei jeweils 1100 Tonnen schweren Brückenkomponenten für den Neubau der Kattwyk-Eisenbahnbrücke im Hamburger Hafen die Elbe hinauf.