Rot-Weiss Cuxhaven verliert beim FC Hambergen zum Saisonauftakt mit 0:4, weil auch die Cuxhavener Stürmer meistens das Nachsehen hatten. Hier verliert Ole Schepergerdes (weißes Trikot) das Kopfballduell gegen FC-Abwehrchef Garrit Hagen Hamdy. Foto: Lütt
Fußball

Rot-Weiss Cuxhaven geht sang- und klanglos in Hambergen unter

von Frank Lütt | 06.08.2022

HAMBERGEN. Rot-Weiss Cuxhaven hat seinen Saisonauftakt in der Fußball-Landesliga verpatzt. Im Duell der Aufsteiger verlor die Truppe von Trainer OIiver Stepniak sang- und klanglos beim FC Hambergen mit 0:4.

FC Hambergen - Rot-Weiss Cuxhaven 4:0 (2:0): Beide Mannschaften sind nach acht Jahren wieder in die Landesliga zurückgekehrt, Hambergen als Meister der Bezirksliga 3 und Cuxhaven als Meister der Bezirksliga 4. Beide Mannschaften sind im Jahr 2014 aus der Landesliga abgestiegen, der FC war 15. und somit einen Rang besser als Rot-Weiss.

FC häufig im Abseits

Jetzt war der Leistungsunterschied aber viel deutlicher, obwohl der gastgebende FC Hambergen gar nicht so überragend spielte. Sie waren aber fitter und spielten schnörkellos. Auch wenn Hambergen mehr als ein Dutzend Mal ins Abseits lief, die Cuxhavener Abwehr war alles andere als sattelfest. Die Platzherren waren spritziger und schneller. Rot-Weiss wirkte müde und schlapp, behäbig in allen Aktionen, ob offensiv oder defensiv.

Hätte höher ausfallen können

Hambergen gewann durch Treffer von Nick Stellmann (12.), Keno Liebscher (33., 82.) und Frederik Nagel (46.) deutlich mit 4:0. Das Ergebnis hätte sogar auch höher ausgehen können. "Wir waren einfach sehr, sehr schlecht", kommentiert RW-Coach Oliver Stepniak, ohne nicht unerwähnt zu lassen, dass meiner Mannschaft eine ganze Reihe von Leistungsträgern aus unterschiedlichen Gründen gefehlt hatten. Aber: "Wir haben noch ganz viel Arbeit vor uns."

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Frank Lütt

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

fluett@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Beachvolleyball

Baggern, pritschen und schmettern  im Sand von Cuxhaven

von Jan Unruh | 11.08.2022

CUXHAVEN. Es wird wieder gebaggert, gepritscht und geschmettert - jedoch deutlich weniger als noch vor einigen Jahren. Der Mahrenholz-Beachvolleyball-Cup am Cuxhavener Strand ist zurück. Von Freitag bis einschließlich Sonntag verwandelt sich das Areal rund um das VGH Stadion am Meer in eine große Beachvolleyball-Arena. Einzig die Teilnehmerzahlen sind heftig eingebrochen.

Fußball

So geht Rot-Weiss Cuxhaven in das erste Landesliga-Heimspiel der Saison

von Jan Unruh | 11.08.2022

CUXHAVEN. Lange Zeit haben die Cuxhavener Fußballfans warten müssen, nun können sie sich wieder auf Landesligafußball freuen. Schon am Freitag, 12. August, feiert Rot-Weiss Cuxhaven sein Heimdebüt - und will ein anderes Gesicht zeigen als im ersten Saisonspiel. 

Großes Ziel vor Augen

Otterndorfer trainiert nach Herztransplantation für den Küstenmarathon

von Denice May | 10.08.2022

OTTERNDORF. "Ich mach‘ das, ich pack‘ das" - mit dieser positiven Einstellung trainiert Andree Ehlbeck für den Küstenmarathon. Eine beeindruckende Leistung, denn der Otterndorfer hat vor vier Jahren ein neues Herz bekommen.

Reitsport

Namhaftes Starterfeld beim Dobrock-Turnier: Das erwartet die Besucher in der Wingst

von Redaktion | 10.08.2022

WINGST. Darauf haben die Fans des Dobrock Turniers zwei Jahre lang gewartet: auf Reitsport der Spitzenklasse - und das ohne einschränkende Corona-Maßnahmen. Vom 18. bis zum 21. August starten namhafte Reiterinnen und Reiter in der Wingst. Von Gaby Joppien