Fußball

Rot-Weiss Cuxhaven gewinnt Derby gegen Eintracht

von Jan Unruh | 21.09.2019

CUXHAVEN. Rot-Weiss Cuxhaven hat das Stadtderby in der Fußball-Bezirksliga gegen den FC Eintracht Cuxhaven für sich entschieden. Vor 500 Zuschauern auf der Kampfbahn setzte sich RW hochverdient mit 4:1 durch. 

Rot-Weiss Cuxhaven - FC Eintracht Cuxhaven 4:1 (1:0): Nach der Derbyniederlage aus der Vorwoche gegen Groden hat Rot-Weiss Cuxhaven sich eindrucksvoll zurückgemeldet. Am Sonnabend stand gleich das nächste Stadtderby an. Diesmal empfing Rot-Weiss den FC Eintracht - und schickte den Favoriten etwas überraschend mit einer 1:4-Klatsche auf den kurzen Heimweg. Marcus Richter sorgte mit einem sehenswerten Freistoßtor  für die Führung in der 43. Minute. 

Eintracht hofft kurz

Nach dem Seitenwechsel erhöhten Aaron Schulz und Damian Curras-Fonseca auf 3:0, ehe Eintracht durch das späte Tor von Benedict Griemsmann (84.) noch einmal etwas Hoffnung schöpfte. Diese machte der eingewechselte Arne Buschbeck mit seinem Treffer zum 4:1-Endstand dann aber zunichte. 

Verdienter Sieg

Ein hochverdienter Sieg für Rot-Weiss. Das musste auch Eintracht-Trainer Mentor Grapci eingestehen. "Das war heute ganz schlecht von uns", sagte er sichtlich enttäuscht nach dem Schlusspfiff. Jubelstimmung dagegen bei RW-Coach Oliver Stepniak: "Die Jungs haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben." 

Feldspieler im Tor

Notiz am Rande: Im Tor bei Rot-Weiss stand Feldspieler Jan-Michel Matthee. Er zeigte eine ganz starke Partie, wurde aber auch nur selten gefordert von der hoch gelobten Offensive der Eintrachtler, die an diesem Tag enttäuschte. 

Jan Unruh

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

junruh@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Rudern

DM-Bronze für Otterndorfer Vierer

23.10.2019

KETTWIG. Im Rudermekka in Kettwig wurden die Deutschen Sprintmeisterschaften ausgetragen. Bei herrlichem Herbstwetter schickte die Ruderabteilung des TSV Otterndorf sechs Sportler über die Distanz von 350 Metern an den Start. Dabei sprang sogar Edelmetall heraus.

Segeln

Gordon Nickel: Ein bekannter Name im Segelsport

23.10.2019

CUXHAVEN. 18 Jahre Regattaerfahrung im Segelsport ist schon eine echte Hausnummer. Erst recht, wenn man, wie Gordon Nickel, gerade erst 24 Jahre alt ist. Der gebürtige Stader segelt seit seinem sechsten Lebensjahr selbst aktiv. Seine Leidenschaft zum Segeln hat er quasi in die Wiege gelegt bekommen. Sein Opa segelte schon, seine Eltern betreiben eine Segelwerkstatt und segeln ebenfalls. Kein Wunder also, dass der junge Mann jede freie Minute auf dem Boot verbringt. Und deshalb auch verdient schon zig nationale und internationale Titel eingefahren hat.

"Sportlich von A bis Z"

Inlinehockey in Cuxhaven: Der Kampf mit den Rollen

von Frank Lütt | 23.10.2019

CUXHAVEN. CN/NEZ-Sportredakteur Frank Lütt wagte sich nicht nur auf Inliner, er startete auch den Versuch, darauf Hockey zu spielen. Dabei wurde ihm schnell klar, dass ihm die acht Rollen unter seinen Füßen die größten Schwierigkeiten bereiteten. Er musste häufiger unliebsame Bekanntschaft mit dem harten Asphalt in der Cuxhavener Hermann-Allmers-Halle machen.

Regionale Meisterschaft

E-Football im Kreis Cuxhaven: Auf welchen Konsolen wird gespielt?

22.10.2019

KREIS CUXHAVEN. Auf welchen Konsolen wird E-Football eigentlich gespielt? Diese Frage stellen sich vor allem die Laien auf diesem Gebiet.