Wasserball

SC Neptun Cuxhaven verliert Tabellenspitze

22.08.2018

OXSTEDT. Am vergangenen Wochenende ging es für die Herren des SC Neptun Cuxhaven in der Wasserball-Oberliga mit zwei Heimspielen weiter. Der ASC Göttingen war der erste Gegner, am nächsten Tag folgte Hellas Hildesheim. (red)

Nur eine Woche vorher wartete Cuxhaven mit zwei Siegen auf und übernahm die Tabellenführung (wir berichteten). Jetzt wollte Neptun an die Erfolge anknüpfen, doch das gelang nur teilweise.

SC Neptun – Göttingen 24:4: Es war ein umkämpfter Auftakt und es dauerte lange bis das erste Tor fiel. Pauline Pannasch erlöste Fans und Spieler schließlich mit einem gut herausgespielten Tor. Innerhalb von nur drei Minuten erhöhte Cuxhaven dann auf 4:0. So ging es in die erste Viertelpause. Der zweite Spielabschnitt verlief ausgeglichener. Göttingen markierte die ersten Tore; trotzdem setzte sich das Neptun-Team weiter ab (9:3).

Da der Gegner ohne Auswechselspieler angereist war, verließen ihn nach der Halbzeitpause die Kräfte. Florian Behrend im Tor gab seiner Mannschaft mit starken Paraden den nötigen Rückhalt und Neptun konterte nach Belieben. Mit 24:4 deklassierte Cuxhaven den Gegner regelrecht.

SC Neptun – Hellas Hildesheim 9:12: Diesmal erwischte Neptun einen guten Start und ging schon in der ersten Minute mit 1:0 in Führung. Hildesheim, eine sehr erfahrene Mannschaft, glich aus. Es entwickelte sich ein spannender erster Abschnitt. Leider wurde Center-Verteiler Lennart Knabe schon früh mit zwei persönlichen Fehlern belastet (bei drei darf man nicht mehr mitspielen), was etwas Unordnung ins Cuxhavener Spiel brachte. Diese nutzte Hellas aus, um das erste Viertel (2:3) für sich zu entscheiden. Im zweiten Viertel verlor Neptun zunehmend den Faden. Viele Ballverluste luden den Gegner förmlich ein. Dazu kam die körperlich harte Gangart der Hildesheimer, was nicht unbedingt zur Beruhigung des Neptun-Spiels beitrug.

So ging der zweite Abschnitt (2:5) auch an den Gegner. Erst nach der Halbzeitpause fand Cuxhaven besser ins Spiel und gestaltete den dritten Spielabschnitt ausgeglichen (3:3). Vier Tore galt es jetzt im letzten Viertel aufzuholen, was bei den konditionsstarken Neptunern nicht ungewöhnlich ist. Doch wieder leistete sich Cuxhvaen zu viele Flüchtigkeitsfehler und die ausgebufften Hildesheimer retteten ihren Vorsprung. Mit einem Endstand von 9:12 verlor Neptun sein erstes Heimspiel und die Tabellenführung.

Die Tabelle: 1. SpVg Laatzen 2. Neptun Cuxhaven 3. Hellas Hildesheim 4. Waspo Hannover 5. Wolfenbüttel 6. Göttingen 7. Hameln

Es spielten: Florian Behrend, Danilo Rusch, Ole Bendlin, Henrik Wulf, Jorge Köppen, Pauline Pannasch, Christian Kattenberg, Janne Brüggemann, Henry Brütt, Bastian Mockenhaupt, Lennart Knabe, Jasper Pannasch, Tarek Jerol, Vincent Böker.

Lesen Sie auch...
Basketball

TSV Lamstedt verliert in Hannover

11.12.2018

HANNOVER. Mit einer Niederlage beendet der TSV Lamstedt die Hinrunde in der 2. Basketball-Regionalliga. Dabei wäre beim keineswegs souveränen TK Hannover durchaus mehr drin gewesen. Nach einem guten Start ließen sich die Lamstedterinnen von der Bundesliga-Reserve regelrecht einwickeln und scheiterten an ihrer mangelnden Treffsicherheit. So reiste das Team von Coach Marco Willud mit einer deutlichen 45:62-Niederlage zurück aus der Landeshauptstadt in die Börde Lamstedt.

Handball

TSV Altenwalde feiert vierten Sieg in Folge

von Frank Lütt | 11.12.2018

OYTEN/ACHIM. Eine durchschnittliche Leistung genügte den Handball-Frauen des TSV Altenwalde, um in der Landesliga den vierten Sieg in Folge zu landen. Die Truppe von Trainerin Katrin Hinck liegt nach diesem Auswärtserfolg in Oyten weiterhin auf Rang vier. Die Altenwalder Männer dagegen haben erwartungsgemäß ihre Landesklassen-Partie bei Achim/Baden verloren.

Faustball

SV Armstorf verliert gegen Ahlhorner SV

10.12.2018

LAMSTEDT. Der SV Armstorf unterlag in der 1. Faustball-Bundesliga dem ungeschlagenen Tabellenführer Ahlhorner SV nur knapp mit 3:5.

Basketball

Cuxhaven Baskets verlieren in Rendsburg

von Frank Lütt | 10.12.2018

RENDSBURG. Die Cuxhaven Baskets haben in der Basketball-Regionalliga bei den BBC Rendsburg Twisters verloren.