Bauen und Wohnen

Schaffe, schaffe, Häusle baue - Wir bauen ein neues Gartendomizil

18.05.2020

In diesem Fall bauen wir allerdings ein ganz kleines Haus für unsere fast unsichtbaren Mitbewohner im Garten - die Wildbienen. Neben dem nützlichen Zweck kann das Wildbienenhotel, je nach Ausführung, auch eine dekorative Bereicherung im Garten sein.

Die Möglichkeiten sind schier unendlich. Im Internet gibt es viele Anregungen von sehr modern bis ganz rustikal. Allerdings ist der Bau eines solchen Insektenhotels gar kein leichtes Unterfangen, wie ich bei meiner Recherche feststellen musste. Denn man muss zunächst einmal wissen, dass es verschiedene Arten von Wildbienen gibt, die natürlich auch verschiedene Vorlieben haben. Am besten orientiert ihr euch an Anleitungen vom Naturschutzbund, wenn ihr es hundertprozentig richtig machen wollt. 

Ich habe mich für Bohrungen in einem abgelagerten Stück Buche entschieden. Die Bohrlöcher sollten einen Durchmesser von etwa 4-9 mm haben. Die Gänge werden etwa 10 cm tief gebohrt. Die Löcher sollten nicht zu dicht gesetzt werden. Gebohrt wird bitte nur in das Längsholz, nicht in das Stirnholz, welches an den Jahresringen zu erkennen ist, da sonst Risse im Holz entstehen, die für die kleinen Insekten und ihre Flügel gefährlich werden können. Die Bohrlöcher müssen sehr sauber ausbohrt werden und hinterher bitte den Bohrstaub rausklopfen. Das Holz muss dick genug sein, damit der Bohrer nicht durch geht. Natürlich kann man auch hohle Pflanzenstengel nehmen oder auch Bambusstäbe. Hier ist es dann wichtig, dass die Stengel/Stäbe wirklich komplett hohl und an den Kanten glatt und sauber sind. Im Handel gibt es zudem Pappröhrchen für diesen Zweck. 

Völlig ungeeignet sind Tannenzapfen und Stroh. Damit gefertigte Häuser sehen zwar schön natürlich aus, schaden aber der Brut der Wildbiene, weil dadurch Ohrenkneifer angezogen werden, die wiederum die Larven der Bienen als Nahrungsquelle nutzen. Für die Ohrenkneifer also besser eine separate Behausung bauen. Ein Blumentopf gefüllt mit Stroh verkehrt herum aufgehängt ist für diese Nützlinge eine perfekte Unterkunft. Zurück zum Wildbienenhotel. Es muss sonnig und trocken aufgehängt werden. In die Bohrlöcher darf kein Regenwasser eindringen, entscheidet ihr euch für Pappröhrchen, erklärt es sich von selbst. Ich bin gespannt, ob es den Wildbienen in unserem Garten gefällt. Habt ihr jetzt vielleicht auch Lust bekommen, neuen Wohnraum zu schaffen? Auf geht's! Eure Steffanie 

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
INDIENSUMMER

Die Tage werden kühler: Terassendeko im Herbst

19.09.2020

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiede ich mich von diesem Sommer und ich freue mich über die vielen Schätze, die Mutter Natur uns in dieser Jahreszeit schenkt, um daraus schöne Highlights für Hof und Terrasse zu fertigen.

SKANDINAVISCHES FLAIR

Hausbau für Individualisten: Holzfertighäuser eröffnen viele Freiheiten bei der Planung

17.09.2020

Ein Eigenheim bauen die meisten nur einmal im Leben - entsprechend sorgfältig will alles geplant sein, damit man sich wirklich wohlfühlt im neuen Zuhause. Der Bezug zur Natur ist vielen Bauherren heute ebenso wichtig wie zeitgemäß gute energetische Werte und eine hochwertige funktionale Inneneinrichtung. Holzfertighäuser in ausgewählter Qualität werden dabei auch gehobenen Ansprüchen gerecht. (djd)

DER DSCHUNGEL IM HAUS

Holzmöbel, Pflanzen und Blumenaccessoires sorgen für den Naturlook zu Hause

15.09.2020

Die Farbe Grün steht für Frische und für die Natur. Und sie ist die Hauptzutat beim aktuellen Wohntrend "Dschungelatmosphäre”. Dabei dreht sich alles um eine wilde tropische und üppige Flora und Fauna, die man auf verschiedenen Arten im eigenen Interieur integriert. Drei Tipps, wie man das Dschungelthema subtil oder auch mutig zu Hause umsetzen kann. (djd)

BAUEN UND WOHNEN

Rollentausch am Wochenende: Tipps zum schnellen und unkomplizierten Tapezieren

13.09.2020

Mit wenig Aufwand viel bewirken: Eine neue Tapete verwandelt das Zuhause im Handumdrehen - so, als ob man gerade erst eingezogen wäre. Von der kreativen Idee bis zum Tapetenwechsel ist es nicht weit: Mit den folgenden neun Tipps können Selbermacher mit Vliestapeten dem Interieur einen neuen Look verleihen. An nur einem Wochenende lassen sich Wände modisch an- oder umkleiden. (djd)