Führungswechsel: Michael Schlobohm (l.) gab den Posten als Fußball-Abteilungsleiter an Sebastian Kuck ab. Foto. Julia Kuck
Fußballabteilung

VfL-Wingst: Schlobohm gibt Vorsitz nach 25 Jahren ab

20.08.2019

WINGST. Wie der scheidende Obmann Michael Schlobohm bereits ankündigte, wird sein bisheriger Stellvertreter Sebastian Kuck sein Amt übernehmen.

Nach 25 Jahren an der Spitze der Wingster Fußballer ist nun Schluss. Wie der scheidende Obmann bereits auf der Mitgliederversammlung des VfL Wingst im Juni, bei der Schlobohm zum neuen VfL-Vorsitzenden gewählt wurde, angekündigt hatte, wurde sein bisheriger Stellvertreter Sebastian Kuck einstimmig zum Nachfolger gewählt.

In seiner letzten Versammlung ging Michael Schlobohm noch einmal auf wichtige Vorhaben der Abteilung ein. Neben dem Großprojekt, der Umnutzung und Sanierung des Sportheims, stehen viele weitere wichtige Aufgaben an. Es gilt weiterhin dafür zu sorgen, dass alle Fußballer gute Bedingungen für ihren Sport vorfinden. Dazu gehöre neben allen organisatorischen Dingen, auch die Aus- und Weiterbildung von Übungsleitern und Schiedsrichtern.

"Eminent wichtig ist es, die Kooperation mit der Schule "Am Wingster Wald" weiterhin zu pflegen, denn dort wird der Grundstock für unsere Abteilung gelegt", so Schlobohm. Deshalb finde am 2. Oktober erneut ein Kooperationsevent auf dem Dobrock-Sportplatz statt. Am 3. Oktober schließt sich das 50-jährige Bestehen des VfL Wingst und das zehnjährige Jubiläum des Fußballfördervereins mit einem tollen Programm an. Diskutiert wurde über ein Angebot für E-Footballer, dazu wird in Kürze ein Informationsabend stattfinden. Im nächsten Jahr spielen Frauen 50 Jahre Fußball im NFV, auch hier wird der VfL Wingst ein Programm anbieten.

Die Wahl des neuen Fußballabteilungsleiters Sebastian Kuck erfolgte von den 38 Anwesenden einstimmig. Er dankte Michael Schlobohm für sein langjähriges Engagement und überreichte einen Gutschein und einen Blumenstrauß und bat die Fußballer um ebenso große Unterstützung, wie bei seinem Vorgänger. Die Wahl eines Stellvertreters soll dann turnusgemäß im Februar 2020 stattfinden. Schlobohm appellierte in seinem Schlusswort noch einmal daran, weiterhin einen großen Zusammenhalt zu üben und sich auch gegenseitig zu unterstützen, nur dann kann die positive Entwicklung der vergngenen Jahre weitergehen. (sch)

Lesen Sie auch...
Neue Strecke

In Otterndorf laufen sie wieder: Fünf Fakten zum Küstenmarathon

von Jan Unruh | 20.09.2019

OTTERNDORF. Am Sonntag, 21. September, laufen sie wieder. Zum 20. Mal findet der Sparkassen Küstenmarathon zum Weltkindertag in Otterndorf statt. Die wichtigsten Fakten zur Veranstaltung.

Rot-Weiss gegen Eintracht

Derby-Zeit in Cuxhaven: Wer ist die Nummer 1 der Stadt?

von Jan Unruh | 20.09.2019

CUXHAVEN. Das nächste Stadtderby steht auf dem Plan. Am Sonnabend ab 18 Uhr kommt es auf der Kampfbahn zum Duell in der Fußball-Bezirksliga zwischen Rot-Weiss Cuxhaven und dem FC Eintracht Cuxhaven. 

Wasserball

SC Neptun Cuxhaven ist Vize-Meister

18.09.2019

OXSTEDT. Schon vor dem letzten Saisonspiel war dem SC Neptun die Vize-Meisterschaft in der Wasserball-Oberliga der Herren nicht mehr zu nehmen. Sie konnten gegen den Meister aus Laatzen eigentlich befreit aufspielen, doch die Cuxhavener erwischten im Oxstedter Freibad einen rabenschwarzen Tag und verloren mit 7:15.

Tischtennis

Lupenreiner Saisonstart für den TSV Altenbruch

18.09.2019

ALTENBRUCH. In der Tischtennis-Bezirksoberliga der Damen hatte der TSV Altenbruch den TuS Kirchwalsede II zu Gast. Mit einem 8:0-Kantersieg fegte das Team um Carina Oldhafer den Gegner aus der Nähe von Rotenburg/Wümme förmlich von den Tischen. Mit 4:0 Punkten und 16:1 Spielen grüßt der TSV Altenbruch damit weiter von der Tabellenspitze.