Sonnenstrahlen brechen durch eine dunkle Wolkendecke an der Elbe bei Wischhafen. Foto: Christian Charisius/dpa

Schnee, Schneeregen und Regen in Niedersachsen und Bremen

08.12.2021

Hannover/Bremen (dpa/lni) - Menschen in Niedersachsen und Bremen müssen sich am Mittwoch auf Schnee, Schneeregen und Regen einstellen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zieht ein Sturmtief in Richtung Nordsee. An der Küste und im Mittelgebirge seien zum Teil stürmische Böen zu erwarten. Am Morgen sei insbesondere im Osten der Region örtlich mit Glätte zu rechnen. Tagsüber könne es hier auch immer wieder Regen oder Schneeregen geben. Im Westen der Region bleibe es hingegen überwiegend trocken.

Auch in der Nacht zu Donnerstag sind dem DWD zufolge bei Temperaturen zwischen minus drei und null Grad glatte Straßen zu erwarten. Im Süden Niedersachsens könne es am Morgen teilweise starken Nebel geben.

© dpa-infocom, dpa:211208-99-298287/2

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Lesen Sie auch...

Demonstranten protestieren gegen AfD-Landesparteitag

28.05.2022

Gegen den Landesparteitag der AfD Niedersachsen haben am Samstag nach Angaben der Polizei bis zu 200 Menschen in Hannover demonstriert. Die angemeldeten Versammlungen bei …

Rinck zum niedersächsischen AfD-Landesvorsitzenden gewählt

28.05.2022

Der Bundestagsabgeordnete Frank Rinck ist neuer Landesvorsitzender der niedersächsischen AfD. Er erhielt bei einem Parteitag am Samstag in Hannover 77,16 Prozent der Stimmen. 250 …

Motorradfahrer im Kreis Helmstedt lebensbedrohlich verletzt

28.05.2022

Beim Zusammenstoß mit einem Kleintransporter in Lehre im Landkreis Helmstedt ist ein 33-jähriger Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, verlor …

Industrie hält Exportwachstum von 2,5 Prozent für möglich

28.05.2022

Trotz des Ukraine-Krieges hält die deutsche Industrie in diesem Jahr ein Exportwachstum von 2,5 Prozent für möglich. Allerdings gebe es dafür zwei Voraussetzungen, sagte …