Bildung

Schulkinder im Cuxland an Musik heranführen

23.08.2017

OTTERNDORF. Musikschule an der Oste stellt Instrumentalunterricht an Realschule vor. Von Carmen Monsees

Die Musikschule an der Oste kooperiert seit Jahren mit Partnern der kommunalen Bildungslandschaft. Die Zusammenarbeit mit Kindergärten, Grund- und Oberschulen verstärkt sich mehr und mehr.

Ganz aktuell bietet die Musikschule an der Oste jetzt auch an der Johann- Heinrich- Voß- Realschule in Otterndorf wöchentlich vier Stunden Musikunterricht an. Hierzu stellen Musiklehrer der Oste-Musikschule im Rahmen eines Präsentationstages am Freitag, 1. September, ab 12.45 Uhr, in der sechsten Schulstunde das Instrumentalangebot vor. Damit möchte die Institution ihr Bildungsangebot ebenso den Schulen der Samtgemeinde Land Hadeln eröffnen.

„In der Aula des Otterndorfer Schulzentrums können sich interessierte Eltern, Schülerinnen und Schüler über das Erlernen verschiedener Musikinstrumente informieren“, erklärt Oste-Musikschulleiter Wolfgang Haack. Zur Auswahl stünden beispielsweise der Unterricht in Keyboard spielen bei den Tasteninstrumenten. Einen schnellen Lernerfolg böten Blasinstrumente. Hier können Interessierte wählen zwischen Saxophon, Posaune, Trompete oder Klarinette. Über Zupf- und Streichinstrumente wie Gitarre, Bass, Geige und Bratsche geben die Musiklehrer ebenso Auskunft wie zum Schlagzeug spielen, Percussion- oder Gesangsunterricht. Gemäß der Rahmenrichtlinien der VDM-Musikschulen erhält die Musikschule an der Oste bereits eine Landesförderung für Kooperationen im Primar-Bereich, also in Kitas und Grundschulen. Doch auch die Oberschule Cadenberge macht seit Jahren vom Angebot der Musikschule Gebrauch, welches die Schule allerdings selbst finanziert.

Kooperationen können auf vielfältige Weise erfolgen.

Unter einem Dach

Wie musikalische Kräfte mit anderen Ressourcen zusammengeführt werden können, zeigt die Kooperation mit der Volkshochschule (VHS) im Landkreis Cuxhaven – seit einem Jahr unter einem Dach in Hemmoor. „Ziel ist es, eine Win-Win-Situation zu schaffen, um im Rahmen der Zusammenarbeit Synergien zu nutzen“, erklären Musikschulleiter Wolfgang Haack und Dr. Karen Strehlow, Vorständin der VHS. Eine erfolgreiche Basis haben jüngst die gemeinschaftlichen Projekte „Rocki I und II gebildet, bei dem junge Flüchtlinge einerseits gemeinsam zu einem Bandgefüge zusammengewachsen seien und sich anderseits Computer- und Deutschkenntnisse angeeignet hätten. Karen Strehlow erklärt, „zukünftig wünsche ich mir noch mehr Aufmerksamkeit und Publikum, das vom Angebot Gebrauch macht“.

Lesen Sie auch...
"Autohaus Rieper"

Feuerwehr-Partner: Ihlienworther Arbeitgeber geehrt

05.09.2018

IHLIENWORTH. Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, Karl-Heinz Banse, am Dienstag die Förderplakette "Partner der Feuerwehr" an 22 niedersächsische Unternehmen verliehen. (red)

"Kein Prunkbau"

Cuxhavener Kreishaus-Ausbau: Landrat verteidigt Pläne

05.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Dezernent Friedrich Redeker sagt zum Cuxhavener Kreishaus: "Manche Mitarbeiter sitzen wie Hühner auf der Stange." (es / as / krs)

Feuerwehr-Einsatz

Hemmoor: Mähraupe brennt lichterloh

05.09.2018

HEMMOOR. Einsatz für die Feuerwehr Warstade am Dienstagnachmittag. (jl)

Wettbewerb

Orgel: Altenbrucherin Schlappa holt ersten Preis

05.09.2018

CUXHAVEN. Die 18-jährige Laura Schlappa aus Altenbruch nahm Mitte August an dem internationalen Orgelwettbewerb "Northern Ireland International Organ Competition" teil. (red/jp)