Aus diesem Wrack soll sich die 33-jährige Fahrerin noch selbst befreit haben, teilten Zeugen mit. Zuvor überschlug sie sich mehrfach mit ihrem BMW auf der Autobahn 27. Foto: Polizei
Blaulicht

Schwer verletzt nach Pkw-Überschlag auf A 27

11.02.2019

KREIS CUXHAVEN. Schwer verletzt wurde eine 33-jährige Autofahrerin aus Magdeburg bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zu Sonntag auf der Autobahn 27. Sie kam mit ihrem Wagen von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Die Autobahn wurde für mehrere Stunden halbseitig gesperrt.

Kurz vor Mitternacht kam es zwischen den Anschlussstellen Debstedt und Neuenwalde zu dem schweren Unfall. Eine 33-jährige BMW-Fahrerin war in Richtung Cuxhaven unterwegs, als sie aus bislang unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn abkam und gegen die Mittelschutzplanke stieß, teilt die Polizei mit. Anschließend schleuderte der Wagen nach rechts zurück und kollidierte mit dem Auto eines 66-jährigen Bremerhaveners. Der Wagen der Frau prallte gegen die Schutzplanke, überschlug sich mehrfach und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Laut Aussagen des Bremerhaveners sowie eines weiteren Zeugen habe sich die mutmaßliche Unfallverursacherin noch selbstständig aus dem vollkommen zerstörten Fahrzeug befreit. Die 33-Jährige wurde infolgedessen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, heißt es weiter.

Da sich auf der gesamten Fahrbahn Trümmerteile befanden, sperrte die Polizei die A 27 in Richtung Cuxhaven für circa zweieinhalb Stunden halbseitig ab. Der schrottreife BMW der Magdeburgerin wurde abgeschleppt. Experten zufolge wird der Gesamtschaden auf rund 15 000 Euro geschätzt. Die Autobahnmeisterei übernahm die Aufräumarbeiten.

Lesen Sie auch...
Verkehr

Sechsjähriges Kind in Bederkesa angefahren und schwer verletzt

25.08.2019

BEDERKESA / ODISHEIM/ STEINAU. Mehrere Unfälle registrierte die Polizei in der Region am Wochenende.

Tiere

Inventur im Bremerhavener Klimahaus: So viele Tiere leben dort

25.08.2019

BREMERHAVEN. Das Stumpfkrokodil will partout nicht aus dem Wasser. Immer wieder versucht Zootierpflegerin Lina Arnskötter, das aufgeregte Tier mit einem beherzten Griff zu packen. Schließlich schafft sie es und legt es auf den Boden vor dem Terrarium.

Umwelt/Tiere

Knapp 500 Anträge zur Förderung von Schutz gegen Wölfe

25.08.2019

HANNOVER/KREIS CUXHAVEN. Bei den Behörden in Niedersachsen sind in diesem Jahr bisher 484 Anträge zur Förderung von Herdenschutzmaßnahmen gegen Wölfe eingegangen. Das teilte das niedersächsische Umweltministerium in Hannover mit.

Verkehr

Mehr Staus in den Sommerferien - auch auf A27

25.08.2019

BREMEN/KREIS CUXHAVEN. Die Staus auf den Autobahnen im Norden sind während der Sommerferienwochenenden nach einer Erhebung des ADAC noch länger und zahlreicher geworden als im Vorjahr.