Auf der Autobahn 27 soll ein Autofahrer in Sekundenschlaf gefallen sein. Foto: Seeger
Blaulicht

Sekundenschlaf mit Folgen auf der A 27

11.02.2019

BREMERHAVEN/KREIS CUXHAVEN. Ein 77 Jahre alter Autofahrer ist auf der A 27 nach Angaben der Polizei in einen Sekundenschlaf gefallen. Damit löste er einen Unfall aus.

Zwischen den Anschlussstellen Bremerhaven-Wulsdorf und Bremerhaven-Süd kam der Senior am Sonntag gegen 16.35 Uhr mit seinem Toyota nach links von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen die Mittelschutzplanke. Anschließend schleuderte der Wagen nach rechts und stieß in die Seitenschutzplanke. Am Auto und an den Schutzplanken entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 6000 Euro. Die Beamten stellten den Führerschein des Unfallverursachers sicher. Der 77-Jährige und seine 81 Jahre alte Beifahrerin blieben nach Angaben der Polizei unverletzt.

Lesen Sie auch...
Hafen

Bremerhavener Fischbahnhof vor dem Umbau

22.04.2019

BREMERHAVEN. Ab Juni wird es im Schaufenster Fischereihafen eine Baustelle geben: Der Fischbahnhof wird umgebaut. Zeitgleich werden das Café "Heimathafen" und die Ausstellung "Expedition Nordmeere" schließen.

Gesellschaft

Kaum Neugeborene in Niedersachsen als divers gemeldet

21.04.2019

HANNOVER/KREIS CUXHAVEN. Rund drei Monate nach der Einführung der offiziellen Geschlechtsbezeichnung "divers" haben kaum Eltern in Niedersachsen ihre Neugeborenen entsprechend eintragen lassen.

Bauwesen

Sanierung Bogenbrücke: Dobbendeel bleibt erreichbar

21.04.2019

BAD BEDERKESA. Die Bogenbrücke zum Dobben muss saniert werden. Seit des Bekanntwerdens steht das Telefon in dem Restaurant und Café Dobbendeel nicht mehr still.

Sicherheit

Osterfeuer: Waldbrandgefahr in Nordost-Niedersachsen

20.04.2019

HANNOVER/KREIS CUXHAVEN. Im nordöstlichen Niedersachsen besteht am Osterwochenende aufgrund der Trockenheit hohe Waldbrandgefahr.